Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrechte - United Nations
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Presse
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse
Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Artikel 25 Grundgesetz Völkerrecht hat Vorrang, somit die United Nations Resolutionen und die Anerkennung der dortigen Mitgliedsstaaten als souveräne Einzelländer. Eigentlich war ein Zusammenschluß von West-Berlin mit der DDR und BRD nicht je völkerrechtlich aufgrund alter Verträge erlaubt. West Berlin durfte nicht je Teil der BRD werden. Die Berliner galten immer als gefährliche Dumme. DDR und BRD waren zwei einzelne und separate Deutsche Mitgliedsstaaten seit September 1973 in den Vereinten Nationen. Die DDR war bisher das einzige Volk der Neuzeit, daß ohne Umbenennung in einen anderen Staatsnamen einfach ihren eigenen Staat aufgegeben hatte. Die Deutsche Demokratische Republik völkermörderte sich selbst. Andere trennten sich kackfreck mit Bomben und so, kennen Sie ja schon, Krieg ist gut für die Waffenindustrie - aber laut United Nations: verboten.


Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte auch das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran, trotz Artikel 20 Grundgesetz Absatz 3.

Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.

Im Auftrag der Vereinten Nationen wurde erforscht, wer die Juden in Europa wirklich sind. Völkerwanderungsmäßig sind die Juden in Wahrheit Italiener. Sie breiteten sich mit dem römischen Reich, quasi mit Julius Cäsar aus.
Link zu den Vereinten Nationen: http://www.un.org/en/holocaustremembrance/docs/pdf/Volume%20I/The_History_of_the_Jews_in_Europe.pdf

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben, laut § 7 EBGB. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte, außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an.

Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Düsseldorf "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Adolf Hitler, der "ex-Diktator", der übrigens ein Österreicher war, wurde in der kleinen Grenzstadt Braunau geboren. Er war keine braune Sau, sondern ein Braunauer. Das verwechseln heutzutage auch noch immer sehr viele. Aber das Deutsche Reich war bekannt für den Shit der Pharma-Industrie. Drogen auf Rezept. Noch immer, übrigens. Da meckert keiner. Hauptsache Shit. Meine Nachbarn mögen alles an Drogen, Scheiße und Hundekacke samt Pisse riechen. Ich nicht. Es entspricht nicht sauber und rein, muß es sein. Wer hier ordentlich ist, wird überfallen.

Bei einigen artet das dann aus in Drogenshit und Kot. Jetzt wissen Sie, warum es mal Hitler und Mengele gab. Die Erforschung der Dummheit, eine virale Erkrankung übrigens.

Am besten sieht Achtung Intelligence mit Mozilla Firefox aus. Umlaute in den Hauptüberschriften der Artikel sind wegen Server-Veränderungen fehlerhaft und werden dort mit ae, ue und oe ersetzt.


Auswahl beliebter News, die die 00er erreicht haben, Ressort Jura Recht bald geht es mit einem weiteren Ressort weiter


Übrigens, die bezahlen nicht auf Lohnsteuerkarte - die Einnahmen aus
1100 Leser VG Wort und GEMA beim Bundesfinanzhof

Heute neu: Update2 Recherche Tipps - ein Psychiatrie-Projekt namens DEHOGA - - Stellenangebot - DEHOGA Tarifverträge für Patiententransport in Helios Kliniken & Düsseldorf Martinus Krankenhaus sucht TZ Empfangskraft - auch per DEHOGA Tarifvertrag Hotel & Gaststätten - NRW Gesetz: Privatstationen verboten - aber es gibt sie trotzdem
Gestern neu: Aussage zu dem Malibu Feuer - Stars und ihre abgebrannten Häuser
Update69 Survival in Düsseldorf - Eigentümer Mieter Drogen Kot & China Scheisse - Hundekot - auch Bill Gates von Microsoft warnt davor - der hebephrene Terrorwahn - Ostblock & Menschenhandel

Wegen wirklich arg übermäßig vielen Sicherheitshinweisen wegen Lebensgefahren, bundesweit, EU-weit, weltweit, scrollen Sie bitte weiter runter, zu den News, die Sie eigentlich hier direkt oben lesen wollten. Ich update aktuell noch eine News plus die vielen Sicherheitshinweise. Wurde Ihre gewünschte Nachricht, nicht als gelöscht unterhalb der Statistik rechts gemeldet, ist diese noch immer in Bearbeitung.

Sicherheitshinweis, psychotiche Sozialversicherungsfachkräfte, Lebensgefahr im Jobcenter, bei Krankenkassen, etc, Bürgerkrieg, Düsseldorf, bundesweit, Seuchen, Gesundheit, 15. November 2018, 09.25 Uhr Nach wie vor benehmen sich viele Sozialversicherungen, die sich selber als Träger bezeichnen, anstatt Bund (bundesweite) und Land (nur über einige oder ein Bundesland erstreckt) - 87 GG Absatz 2 (BFH, Bundesverwaltungsgericht, BAG) wie Privatversicherungen. Sie melden sich meistens gar nicht je, ignorieren Anträge, haben oft keinerlei Sachbearbeiternamen oder / und unterschreiben nicht je oder nur Krikelkrakel wie ein Kleinkind. Oder alles ist nur eingescannt, was nicht dokumentenecht ist. Die tun gerne auf Terrordumm.
Die Versicherten werden von Sozialversicherungen, Jobcenter, Agentur für Arbeit (Arbeitsamt) oder Sozialamt oft als Kunden bezeichnet. Die Polizei hat auch oft nur Kunden. Das Ordnungsamt und Gesundheitsamt auch.
Diese Mitarbeiter sind dann wahrscheinlich outgesourte Privatfirmen-Mitarbeiter oder haben die echten umgebracht. Echte Gesetze sind dem Personal zuwider, sie wollen lieber privat sein, nicht gesetzliche GKV, Rentenversicherung, Unfallversicherung, Jobcenter, Arbeitsamt und nicht gesetzliches Ordnungsamt und nicht-gesetzliche Polizei sein. Das sagen einige auch wie das Gesundheitsamt, Ordnungsamt, Techniker Krankenkasse sogar öffentlich.
Logo, daß die sich nicht je wie echte Polizei, Gesundheitsamt, Ordnungsamt benehmen können, die sind in deren terroristischen Psychose - eine Schizophrenie-Gattung der Hirnerkrankung gefangen. Die machen rotzig-trotzig wie Kleinkinder das Gegenteil. Bei denen liegt es aus der Kinderwagenzeit heraus oft am Einatmen von Hundekot und teilweise an Autoabgasen (von der Kinderhöhe). Sie leiden dann oft an der Borna Virus Enzephalitis, die ist genetisch verwandt mit Tollwut. Borna ist schon immer heilbar mit Antibiotikum, je nach Schwere die klassischen Sachen wie ASS, Asprin + C, teilweise Grippostad, Ibuprofen etc. Aber der Infektionsgrad wird nicht bei allen untersucht. Höchst ansteckend.
Impfungen gibt es nach Ausheilung auch (Meningitis, Enzephalitis), Tetanus-Titer-Check wäre auch lebenswichtig samt Auffrischung und Hormoncheck auf Östrogene und Testosteron. Dumme Bullen und so ... ACHTUNG, Impfungen werden beim Vorbeigehen von Kranken quasi aus dem Geimpften gesaugt, dito Heilmittel, Olfaktorisch, durch Nase, und sogar Hautporen. Borna ist Dummkoller. Auch alte Kopfverletzungen, mal den Kopf gestoßen kann entzündlich dumm machen. Dem Gesundheitsamt und Ärzten samt Krankenhäusern - neudeutsch für Hotel mit Gaststättenbetrieb von 1 Stern - ist das alles scheißegal.

Sicherheitshinweis, Warenverräumer, Supermärkte, 14. November 2018, 07.58 Uhr Es gibt noch immer sogenannte Warenverräumer (neudeutsch für Regalbefüller), die anscheinend oft outgesourct für DDR Firmen in Düsseldorf oder für die Supermarktketten arbeiten, ohne jedwede Führungskraft und ohne echte Fachausbildung im Lebensmittelhandel. Anscheinend gibt es noch immer dort Personal, die die Käufer von chipsfrisch Ungarisch, also die Kunden von Snacks, für Ungarn halten, weil doch ungarisch auf der Tüte drauf steht. Viele Supermärkte gibt es anscheinend nur auf dem Papier, primär sind dort nur Fremdfirmen tätig.
Auch stellt sich die Frage, darf im Supermarkt konsumierendes Junkie-Personal überhaupt Zigaretten oder Alkohol verkaufen?


Sicherheitshinweis, Fundstelle Google, Gesundheit, Drogenhändler BRD, Cannabis, KEIN Heilmittel, nur Narkosemittel, der GKV Spitzenverband und das Junkie Bundessozialgericht, Terrorismus, Fake Mitarbeiter in Behörden und Firmen, egal ob Polizei, Krankenhäuser, Büros wegen Hollywood und Fernsehen und Analphabetismus, Wirtschaftssabotage, Psychiatrie mit Zwangsarbeit für PatientINNEN, weil ja keiner wirklich krank ist, es herrscht Arbeitspflicht für alle Patienten, wird woanders hin verschoben - Link-Angabe 13. November 2018, 06.36 Uhr Stellungnahme des GKV-Spitzenverbandes vom 19.09.2016 https://www.gkv-spitzenverband.de/.../160919_GKV-SV_Stn_BtMG_AendG_Cannab... 19.09.2016 - staatliche Monopol der Produktion und Verarbeitung von Cannabis in ... Konsequenterweise wurde vom Bundessozialgericht ebenfalls fest-. Cannabis auf Rezept: So übernimmt die Krankenkasse die Kosten ...
https://ihre-heilpraktiker.berlin/.../cannabis-auf-rezept-kostenuebernahme-durch-kran... 15.04.2017 - Wie die Kostenübernahme für Cannabis bei der Krankenkasse beantragt ... gilt der Antrag laut dem Bundessozialgericht Kassel als genehmigt.
Oben steht beim GKV Spitzenverband: Das durch die vorgeschlagenen Regelungen geplante staatliche Monopol der Produktion und Verarbeitung von Cannabis in stofflicher Form könnte dafür genutzt werden eine entsprechende Preisgestaltung sicherzustellen. Quelle: https://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/presse/p_stellungnahmen/160919_GKV-SV_Stn_BtMG_AendG_Cannabis_final.pdf Wird woanders hin verchoben und ergänzt in: Update13 Voekermoerder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Ueberweisungsschein
Denken Sie bitte daran, der Staat ist nur an Junkies interessiert, Cannabis-Abhängige und in Düsseldorf, um hier zu leben, müssen Sie schon eine Alstadtsäufernatur sein und Raucherin. Nur dann, wenn Sie regelmäßig schon als Teenie in der Altstadt gesoffen haben und vor der Schule geraucht haben wie ein Schlot sind Sie in Düsseldorf erlaubt. Alle anderen, die keine Junkies sind, werden in die Psychiatrie geschmissen. Man will nur Perverse, Junkies, die dann auch noch Natur und Bürgersteige verpesten. Stars sind jedem Psychiater hörig, Hauptsache die Stars bekommen dort ihr Drogenzeugs und können dort sogar noch Fickie Ficke machen. Ulvi Kulac war doch gerne ein Sexmob, die Graf-Recke-Stiftung auch. Sie müssen dort, um zu bestehen, mindestens eine Schachtel am Tag rauchen und woanders, in der Altstadt oder Familie 2 - 3 Flaschen Altbier saufen. In der Psychiatrie und auch woanders werden Suchtkranke groß geschrieben und sind ein wichtiger Marktfaktor. Ohne Nuckel wie Ciggies können die nicht und Eltern sollten gefälligst dafür bezahlen. Ich bekam nicht je Geld für Zigaretten oder Bier von meinen Eltern geschenkt. Die waren immer nur Holocaust-Psychiatriefans. Wie Stars auch, da gibt es in Wahrheit die meisten. Cannabis ist doch staatlich finanziell reguliert, genau wie die auch so völkerrechtlich verbotenen Psychopharmaka. Psychiater sind Stalker wie Therapeuten und oft Betthäschen und mehr nicht. Die möchten immer gerne alle zwanghaft kennenlernen und mit Betäubungsmittel ausknocken, die sind und bleiben Sittlichkeitsverbrecher. Das Arbeiten ist nur für Ausländer da, wir Deutschen in Düsseldorf nur fürs Saufen und für Drogen bzw. die gratis identischen rezeptfähigen, aber völkerrechtlich verbotenen, Psychopharmaka.
Kindergartenkinder und Grundschüler werden bereits früh mit Drogen erzogen. Mithilfe des Betäubungsmittelsmittels Ritalin auch bekannt als Crystal Meth werden Kinder schon im KO getropften Zustand zur Schule geschickt, in der Psychiatrie, wird das weitergeführt, mit anderen Psychopillen auf Zwangsarbeit am Fließband, die die Patienten verrichten müssen, weil diese ja nicht wirklich krank sind. Also die brauchen Drogenpersonal, anstatt Pharmakologen. Das Personal ist primär Statist unter Droge, also die, die sich da als Psychiater ausgeben, Psychologen durften nicht je mit Patienten reden, und auch der Beruf Psychiater ist nicht juristisch existent. Es ist ein Knock Out Puff.
Viele Eltern wollten immer nur mit den FreundINNEN der Kinder vögeln, Mütter halten es für normal, wenn die ständig feucht sind, also die Mütter selber, weil die nichts von Geschlechtskrankheiten und Hormonstörungen kapieren, auch nicht olfaktorische, wie durch Rauchen und Drogen und Psychiater wollen nur Hormongestörte haben, ohne Fachzulassung zu haben. Ansonsten sind die an Stricher und Bewunderer interessiert, was die Psychiater und Kittelleute wie supergeile Leute sind. Die Fans müssen jedoch bevorzugt Fließbandarbeit verrichten und auch sonst arbeiten oder Mandalas malen, weil man ja nicht wirklich krank ist, sondern Psychiater Stalker sind und Grabscher. Ansonsten hieß es ja sowieso: Legalize Drugs. Jamaika, Bob Marley, ever living! Und denken Sie daran, die gesamten Stiftungen und Betreuer sind weder vom MDK erlaubt, noch SGB V, geschweige von den Pflegekassen, es ist SGB, nicht je Amtsgericht. Aber auch Stiftungen wollen, was zu tun bekommen, Betreuer auch, immer alle illegal und die wollen gerne bewirtschaftet werden mit angeblich psychisch Kranken, die auf arbeitsunfähig tun, mit Arbeitspflicht, weil die ja nicht wirklich krank sind, so auch PsychiaterINNEN. Wichtig ist allen nur die regelmäßige Drogeneinnahme, nicht die, gegen Hormonstörungen oder BSE-Varianten.
Bereits vor mehr als zehn Jahren lag es bereits auf der Hand, eigentlich seit spätestens 2004, daß etliche Mitarbeiter in Firmen etc NICHT echt sind, Saboteure sind, Kalte Kriegsleute sind etc. Es hatte was von "Die DDR und die Russen sind noch dümmer als je angenommen und die Amerikaner auch". Es betraf aber auch Jugoslawen, Griechen, Spanier, Deutsche. Nicht nur, weil sie sich einige vielleicht mit falschen Lebensläufen oder mit fehlender Berufserfahrung irgendwo reingepfuscht hatten, sondern weil sie die Stellenbeschreibungen NICHT kapieren.
Teilweise liegt es am Wirtschaftsterrorismus ausgehend von Psychiatern aus und anderen Saboteuren, Junkies, KO Tropfenverbrechern, Menschenhändlern und anderen. In Stellenprofilen - in englisch-amerikanerischer Sprache in Deutschland steht oft so was drin wie "Your Management Role" oder "in your role as" - das heißt eigentlich: In Deiner / Ihrer Management Rolle - in Deiner / Ihrer Rolle aus Empfangskraft etc spielen die tatsächlich wie viele Ärzte und Polizisten nur eine Schauspielrolle, wie heutzutage in vielen Krankenhäusern und Arztpraxen (die sind Unfähige in echt) und so dachten sich das die anderen Personen auch. Wenn die dann evt. eine Sicherheitskamera oder so etwas sehen, spielen die quasi Theater. Es bedeutet jedoch: In Deiner / Ihrer Funktion als Managerin / Bürokraft etc.
Es fiel im Rahmen von Schwerstschändung auch auf, daß, wenn man sagt "Als Kind war ich das und das", daß einige nicht wissen, was ein Kind ist, sondern leben nur in der Welt der Schauspielerei und Robotern. Auch aufgeflogen ist nach wie vor, daß einige Kopftuchtussen, also Muslima - keine Schrebergarten-Leute, anscheinend sich gerne mit Todestropfen umgeben / einhüllen - wie ein Parfum und andere / Umstehende denken, man fällt gleich um, dito das echte Essen auch. Andere können seit vielen Jahren die Stadt Essen von Happa Happa nicht unterscheiden. Damals und heutzutage ging es um Scripted Realty, Toto & Harry, die als die geilsten Superbullen dastehen wollten, wie der Rest der Scripted Reality Bullenfreaks, Richter und Fernsehanwälte, und eine Hacking-KZ-Szene und Neider und Mobber. Die Russenmafia flog eher auf, nur Notgeilies zu sein und jeder Frau, den Mann wegzunehmen zu wollen, am besten welche die echt Geld haben, also die Ostblockweiber sind heiß auf reiche Westler, dann wurden Wrestler, WWF-Club der ARD-WDR früher und der WWF auch noch verwechselt von den dummen TriebtäterINNEN.
Blutrünstige Aasgeier-Mentalität, der Rest der anderen TäterINNEN ist ein Rauchgasfan, wie die vielen Griller in der Nähe hier. Die sind alle Kriegsfans mit Gift. Nervengiftgeilies mit gestörter wahrer Gehirnfunktion. Die anderen ficken sich dumm durch die Gegend.


Sicherheitshinweis, EHEC, Gesundheit, Seuchengefahren, Drogenschwuchteln, Ärzte, WC, radioaktive Verstrahlung in Düsseldorf durch Mammographien und Nicht-Radiologen, sondern Praxistratschtussenpersonal, 04. November 2018, 06.16 Uhr Zuerst einmal vorsicht vor Zahnärzten, die nicht alle Pflichtangaben im Impressum haben, Kassenarzt, Ärztekammer und besonders die bösen bösen bösen vielen Dr. ohne med oder dent. Aber die bohren gerne, ohne medizinischen SGB V 135a Absatz 1 Grund, denn Bohren klaut Zahnsubstanz. Die sind keine Restauratoren, sondern setzen IKEA-Tischfüße unter einem Antiquitätentisch. Tetanus-Schutz ist immer Pflicht, überprüft kein Zahnarzt, dito Antibiotika - wegen tierisch dreckige Mundhöhle mit Bazillen und Viren. Der Nachbarszahnarzt wollte sich nicht je daran halten, sonst könnte er ja nicht mehr bohren und kein Geld mehr verdienen, das sagte er mir vor einigen Jahren, deshalb bekam ich dort Behandlungsverbot von ihm, der meint ein Vertragszahnarzt zu sein. Aus Kassenarzt erfinden die gerne, Patient muß mit Cash oder EC / Kreditkarte bezahlen, nicht das eGK-Kärtchen - früher GKV-Scheckheftchen ausfüllen.
Es ist aufgefallen, daß Schwuchteln seit ca. 1984 bereits in London oft als eklige Perverse angesehen worden sind, wenn es um Parties ging und Discos. Im Unterschied zu uns Weibern, wir ratschen und tratschen und lästern gemeinsam auf dem WC, oder wenn man früher telefonierte, aber die Schwulies fickten oft herum und lecken sich den Arsch sauber. Wir Weiber nutzen normales Klopapier und faßten uns gegenseitig nicht je an.
Jahre später sind die oft noch immer Nuckelsüchtige und Rotzschleimsüchtige die Schwuchteln und verwechseln Mutti`s Haferschleimsuppe in der Babyflasche und das frühere Babywindelliegen mit Scheiße mit heutzutage schwules Benehmen. Männer, kauft Euch doch Babyfläschchen, tut Euch warme Haferschleimsuppe rein, kauft Euch Klopapier und Hakle Feucht, dann wißt Ihr wie dreckig Ihr wirklich seid, dann, wenn Ihr kein Handwaschbecken direkt neben dem Klo habt. Habt Ihr eins, nutzt das Klopapier. Denken Sie unbedingt daran, daß Mammographien oft eine massive Strahlendosis haben, mehr als die Hobby-Radiologen sagen, denn oft ist es kein Facharzt für Radiologie, der die Bilder anfertigt, denn laut Röntgenverordnungsgesetz darf der gar nicht röntgen. Laut Gesetz für gesetzliche Vorsorgeuntersuchungen dürfen Ärzte nur dann was vorsorgeuntersuchen, wenn die das auch selber heilen können, sonst ist es gesetzlich verboten und kompletter Unsinn so was zu machen, eine Straftat, Strahlenverbrechen auch noch.
Auch davon von Mammographien gibt es oft Pilze und schimmeligen Körper samt absterbenden Föten auch im Nachbarsumfeld. Die dürfen nicht mit Kindern zusammenkommen, auch nicht mit Kindergartenkindern für einige Zeit / Stunden & Tage. Die rumlaufenden menschlichen Atomkraftwerke im Stil von Fukushima-Tschernobyl wissen das oft nicht.
Früher tratschten übrigens gerne Praxistussen, egal ob mit oder ohne Kopftuch (also nix Putzfrau, sondern Muslima) andere mit religiösen Kettchen beim Vertragsarzt) so herum, benahmen sich wie WC-Tratschlieseln in der Arztpraxis hinter ihrer Empfangstheke und spielten dann sogar Facharzt für Radiologie selber, ohne daß das Empfangspersonal oder die Arzthelferinnen je selber oder & und der Arzt je Facharzt für Radiologie war, sondern z.B. Arzt für Naturheilverfahren, Lungenheilkunde, Allergologie.


Sicherheitshinweis, Terrorismus, schwerster religiöser verfassungsfeindlicher christlicher Wahn in NRW, Stars, Haßverbrechen gegen Stars und Promis, Robbie Williams - der englische Sänger, die BILD Zeitung und ich, religiös-bewahnte Gerichte, Vorsicht vor Journalisten (Fake News), Polizisten, Behörden, Fanhühnern und angeblich echte FreundINNEN, US Military in Deutschland, Rammstein und Ramstein, Snowden und Obama, das BKA galt übrigens als Stalkerhuhn, Massengrab-Fans, 02. November 2018, 12.21 Uhr Das Bundesland NRW bricht noch immer ein uraltes Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts. Sämtliche religiöse Zeichen sind nämlich in Behörden, Behördengebäuden, Gerichten, Krankenhäusern etc, total verboten. Noch immer hat das Land NRW in Gerichten religiöse wahnhafte Zeichen in Gerichten hängen, wie das Todesgerät namens Kreuz, an dem Menschen früher angetackert worden waren - zum Sterben. Nur Juden wurden früher bei Sonnenuntergang runtergelassen. Die Todesstrafe ist in NRW wie in der BRD streng verboten und verfassungsfeindlich, aber wird von Gerichten wie die Bombe im "Planet der Affen" (mit Charlton Heston" angehimmelt mit dem Kreuz.
Das Land NRW bricht seit Jahrzehnten sozusagen alle Grundsatzurteile des Bundesverfassungsgerichts und kotzt drauf und auf das Grundgesetz, Völkerrecht und Menschenrecht und United Nations Resolutionen.
Ich selber kann mich in einer sowieso verfassungswidrigen Zivil-Verhandlung im Landgericht Düsseldorf in Dezember 2005, die Reporter der BILD Zeitung hatten mir vor dem Verhandlungsbeginn noch gesagt, daß alles bereits getippt ist, egal was ich sagen täte, ich war also ohne Vernehmung vorverabgeurteilt worden, also ich kann mich selber nur an das große Kreuz erinnern und an einen leeren Richterplatz mit dem Namensschild eines Richters, den ich vorab angezeigt hatte. Richter Machalitza. Ihn sah ich nicht da sitzen, sondern nur sein Namensschild. Zwei Richter und ein leerer Platz.
Die Zivilgerichtskammer verhandelte nun mal nicht, sondern machte seine Show wegen des Sängers Robbie Williams in der großen Strafkammer, was sie weder vom Saal noch vom Layout der Tisch und Stuhlreihen je durfte. Die waren nur Zivilgericht, da sitzt man nebeneinaner. Da nicht. Die Polizei Kriminaloberkommissar Peter Brune - Interne Ermittlung damals des Polizeipräsidiums Düsseldorf, sagte mir über ein Monat später, daß alles gegen mich illegal sei, aber nahm Niemanden fest und bis heute habe ich nur die Aussage der BILD Zeitung, den leeren Richterplatz, einen Doppelgänger des anderen Rechtsanwalts und ein großes Kreuz in Erinnerung. Wage Erinnerungen sind noch an eine angebliche Richterin vorhanden, die wie eine Psychiaterin aussah.
Ich bin nicht religiös. Ich bin nach meinem ersten echten Gehalt aus der Kirche ausgetreten und wollte mich auch nicht je konfirmieren lassen. Todesfolterinstrumente in BRD-Gerichten entspricht KEINER Rechtsauffassung, sondern eher Mittelalter-Inquisition.
Die BRD ist ein sozialer Staat und weltlicher Staat. Religiöse Kacke hat weder mit mir noch mit der BRD - geschweige denn mit Behördne zu tun. Der Wahn ist verfassungsfeindlich und völkerrechtsfeindlich. Religionsgericht!? Pfui!
Nur, weil der Sänger mal seine Bergpredigt-Tour machte? Sonst weiß ich nichts mehr, vom Termin null eigentlich, nur das Kreuz. Ich hatte es mal mit dem Steißbein, Wirbelbruch, der wurde verwechselt mit S21 Stuttgart und der S1-S-Bahn von Attentätern. Der Bruch galt als SGB VII - Wegeunfall. Die Täter zahlten weder Schmerzensgeld noch sonstwie und machen trotzdem seit fast 20 Jahren weiter mit Haßtiraden.
Das Landgericht Düsseldorf - ein pures Religionshorror-Tribunal. Das Landgericht gestand mir die Pressefreiheit zu. In Wahrheit ging es damals schon um Ayda, Al Qaeda und schwerster Terrorismus und Entführungen des Sänger, am Sänger und seine schwere Gehirnerkrankung, das hatte ich vergessen. Wir waren mal entführt und seine Band und ich waren im Dezember 2002 Giftopfer in Paris. Wir drehten damals für die ARD / mdr "Brisant". Dem Sender war danach alles egal.
Es ging um Snipers, terroristische Heckenschützen und nicht um Snappers, Fotografen. Und es ging um das allseits bekannte Zivil-Landgericht, das in seiner Existenzgeschichte schon immer gerne alle Gesetze brach. Laut Menschenrechten sind Zivilverfahren verboten. In Zivilverfahren ist es normalerweise üblich, daß Kläger und Beklage in echt erscheinen. Der Sänger war nicht da. Anwälte belügen oft Mandanten und erfinden das Gegenteil. Passierte mir ständig, bis ich alles anfing selber zu machen, das steht wirklich in Ladungen drin, die natürlich auch kein Richter unterschreibt, wie die Urteile und Beschlüsse auch nicht je. Im Sozialgericht Düsseldorf hing kein Kreuz, Arbeitsgericht auch nicht. Der Sänger war zuvor von Psychiatern in Düsseldorf bestalkt worden, 2009 auch noch immer.
Die Star-Szene mit deren Personal und Journalisten bzw. umgekehrt ist nichts Anderes als eine Menschenhändler-Szene mit Gesöff und Rumhurerei mit Stars, die oft eher KO getropft worden sind und umgekehrt. Auch die Showbühne von Heidi Klum mit ihrem kleinen Kaulitz gehören zur Freakshow, wie Tokio Hotel, die sich bzw. deren frühe Fanbrigade anscheinend bereits im Herbst 2003 für einen baldigen Showact hielten, war ja auch dann so. Vorband von Robbie Williams, Jahre später. Es ging eigentlich um Hotels bei Erdbeben in Japan beim 2003 Gespräch im Kempinski Hotel in Budapest.
Die Hotelkette entpuppte sich als Freak bereits 1991 in München im Rahmen der Fachmessen Systems und Electronica und etliche Jahre später in Hamburg im Rahmen der British Days auch, später auch im Flughafen Hotel München, als ich Moderatorin eines Weiterbildungsseminars war, Saal voll, auch Fußballer Carlo Thränhardt war Dozent. Ich verdiente damals für das Weiterbildungsseminar 1.500 Euro. Dem Hotel war alles egal, egal wie viele Überfälle es wegen des Kempinski es gab.
Die Leute sterben vor Eifersucht und Neid und werden zu Mordmaschinen, extremen Wirtschaftssaboteuren und schrecken auch vor Schiffshavarien oder Ähnlichem nicht zurück.
Egal ob eine Sahbia, Silvie van der Vaart, die Meis mit Mädchennamen, die angeblich in Wahrheit aus Meislan (Fehmarn) stamme. Auch Adlige gehören zu den Gestörten bzw. zur kriminellen Menschenhändlerszene. Eine drogen- und hormongestörte und KO-tropfende und getropfte Freakhow.
Was die Band Ramstein betrifft ist es genauso. Deren Fanhühner können das Unglück 1988 von Ramstein (US Army, Flugwaffe, Militär) nicht von der Musikband unterscheiden und killen beinahe vor Eifersucht, daß man Ramstein kannte - zwar nicht die Band, aber das Flugzeugunglück. Die kapieren nichts, die sind noch dümmer als der dümmste Fußballvollpfosten. Schwerst GemeinstverbrecherINNEN.
Vom Benehmen wirkte es so, die Band Rammstein habe die Militärjets des Luftwaffenstützpunktes Ramstein manipuliert. Es ging noch um einen weiteren US Militärstützpunkt in Deutschland. Eine ehemalige Arbeitskollegin, die wegen des damaligen Arbeitgebers mit der Eletronica und Systems zu tun hatte, galt irgendwann als Tatinvolvierte, die zog später in die Nähe einer US Militärbasis - die galt auch als Involvierte und dann ging es irgendwann um den Fake Obama und um Snowden. Vom Benehmen her sind alle Massengrabfans, Hauptsache man liegt toll quer übereinander und kann noch immer an Geschlechtsteilen der anderen lutschen, so ist die Szene. Die BILD Zeitung, Redaktion Düsseldorf, war eventuell November / Dezember 2005 Attentatsopfer mit Nervengift. Es ging nicht nur darum, daß die BILD das Gegenteil schrieb und veröffentlicht, auch was Fotos betrifft, sondern der Redaktionsbereich war beim Reinkommen links voller Nervengift. Beim Rausgehen ins Parkhaus, ein Redakteur begleitete mich, war am Eingang ab Parkhaus, also nicht Ausgang, massiv Nervengift spürbar. Ich war zuvor bei Steuerberatern, die Scheinselbständigkeit mögen und trotz Angestelltenausweis und ca. 30 Stunden Arbeit pro Woche in den Räumen primär des Arbeitgebers, steurrechtlich und arbeitsrechtlich alle belogen und dann aufflogen, Millionen und Milliardenbetrüger zu sein. Deren Straßengebiet galt jedoch als illegales Tollwut-Kampfhundgebiet. Das fand ich später in der Rheinischen Post. Tollwut kann verursachen, daß man das Gegenteil macht. Nette Hunde sind plötzlich böse, fiese Hunde ein Kuschelhund.


Sicherheitshinweis, Völkermord von Ärzten an GKV Patienten, Vertragsärzte sind vielleicht alle nicht echt, Gesundheit, Terrorismus, 02. November 2018, 12.15 Uhr Bekanntlich lehnt die Notfallpraxis e.V. im Evangelischen Krankenhaus in Düsseldorf durchaus GKV-Versicherte wie mich ab. DAS DÜRFEN DIE NICHT. Vertragsärzte - also die der GKVen, der gesetzlichen Krankenversicherungen, dürfen nicht je Notfälle ablehnen. Eigentlich sonst auch nicht. Pfuschende Ärzte sind bekannt, seit Jahrzehnten.
Auch andere Krankenhäuser machen das regelmäßig. Es ist davon auszugehen, daß die in Wahrheit keine Vertragsärzte in Wahrheit sind, obwohl die so tun, auch sofortige Abrechnungen sind illegal. Mehr dazu später aus Veröffentlichungen der Kassenärztlichen Vereinigungen, auch als schönes erklärtes Beispiel der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen. Das Gesetz ist sowieso ein Bundesgesetz.
Der Polizei ist alles scheißegal, dito Richtern. Die sind als beamtet oft gar nicht GKV-Pflichtige, weil der Staat denen "Beihilfe" bezahlt. Dann erfanden die dummen Bullen, sie seien verpflichtet, Beihilfe zu Verbrechen ständig zu machen. Also wie ein Triebtäterclub. Beihilfe bedeutet aber so was wie eine PKV - Private Krankenversicherung. Ärzte dürfen grundsätzlich nicht je Notfälle ablehnen oder müssen sofort überweisen, z.B. Rettungswagen rufen, bei Verdacht von Frakturen müssen die das, tun die oft auch nicht. Sonst sind die dann kein Arzt mehr, unterlassene Hilfeleistung, Vertragsbruch, Verdacht des Völkermords etc pp. Früher funzte das mal. Heutzutage wollen Behörden und die Kassenärztlichen Vereinigungen nur Scharlatane, trotz Eindeutigkeit deren Gesetze. Die NFP am/im EVK ist ein Notfallverein niedergelassener Ärzte, die Notfallambulanz im EVK ist nicht identisch, die ist eigentlich in demselben Gebäuden, aber auch nur voller Deppen, früher als Pizzafresser bekannt. Personalmangel oft komplett - schon so immer, es fehlt an Ärzten.
Das Dominikus Krankenhaus (Heerdter) die Schön Klinik hat gar keine echten Ärzte, sondern nur Darsteller mit Türsteherpersonal im Notfallbereich (hier kommt primär keiner rein), und verteilt nur Krankenhauslisten anstatt Überweisungsscheine und gilt als KO Tropfen-Personal und Hypnoseleitungen-Krankenhaus. Es läßt Patienten gerne überfallen. Es ist nicht barrierefrei, also auch mit angeknackstem Fuß, ist das Ding ein Problem (Treppen, Schotterwege, ekliger Raucher-Gestank, wo man vielleicht runtergehen könnte). Vorsicht vor Doppelgänger-Mitarbeitern..
Beamten-Beihilfe oder nur PKV ist wegen Artikel 20 GG Absatz 1, BRD ist ein Sozialstaat und demokratisch, verfassungswidrig. In den Krankenhausgesetzen der Bundesländer - wie in NRW § 2 Absatz 2 - sind Privatstationen verboten, aber Wahlleistungen erlaubt. Ärzte erfinden oft, sie selber hätten die Wahl. Laut Artikel 3 GG Absatz 1 dürfen für Beamte KEINE anderen Gesetze gelten als für die sonstige Bevölkerung im Bereich der Gesundheit und Sozialrecht, dasselbe gilt auch für Höherverdienende. Es steht schon so immer im Gesetz der BRD. Zusatz-PKVs sind erlaubt. Es handelt sich bei den meisten Gesetzesausführenden also um Analphabeten oder Ausländer. Ärzte und Krankenschwestern und Krankenhausverwaltungen samt Krankenkassen wissen das auch, das ist Ausbildungslerninhalt eigentlich. Mehr später, wenn dies hier verschoben und ergänzt wird.


Sicherheitshinweis, Stellenangebote, Zeitarbeit, schwarze Schafe benötigen Abmahnung, Call Center Babes, Wirtschaftsspionage, Sabotage, 29. Oktober 201, 06.56 Uhr Die Tremonia Dienstleistungsfirma für Zeitarbeit und AÜG benötigt eine Abmahnung. Sie hat hunderte von Jobs online auch via Ebay, aber schreibt anonym und ist anscheinend eine ausländische Drückerkolonnenbande. Sie unterschreibt mit LG. Ich hatte mich ordentlich für einen Inventurjob beworben. Zu meiner Zeit konnte man noch lesen und rechnen, ohne Scanner. Was daraus geworden ist später online - aber vorsichtig, die spinnen total und natürlich wurde es nichts daraus. Also Abmahnanwälte haltet Euch bereit, Arbeitsamt und Jobcenter auch. Dankeschön.
Übrigens, laut AÜG § 8 Absatz 1 darf ein Entliehener in einem eingesetzten Unternehmen nicht weniger verdienen als die echten Angestellten dort. (Gleichstellungsprinzip). Es gibt so viele Call Center Babe Firmen, sogar die Barmer hat eine nachts für Gesundheitsfragen OHNE Rezeptierung, die Techniker Krankenkasse hat sich auch selber outgesourct, auch die meisten Telekom-Firmen, sei es 1x1, Vodafone und sogar die echte alte Post bzw. Telekom haben sich an Fremde outgesourct, inklusive Aktivierung von SIM Karten-Babes. Anscheinend sind die Großkonzerne und Sozialversicherer, egal ob PKV oder GKV, nicht je geschäftsfähig (logo beim Sozialträger, ist eine Behörde, aber die konnten mal was), nicht je betriebsfähig. Die produzieren lieber Kosten, damit man weniger Steuern zahlen muß oder wie oder was? Ist vielleicht eine Hypnoseerkrankung, Berufsunfall durch Wirtschaftsprüfer bzw. private Steuerberaterfirmen. Steuerberatung ist ein freier Beruf, darf keine GmbH sein, eigentlich müssen die beamtet sein, steht auch so in dem Geschäftsverteilungsplan der Verwaltungsgericht der BRD. Wird später verschoben



Überschrift Wort    bessere SuFu

Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 04. Feb. 2014., 18:37:02 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Gesundheit - Krankenkasse - Rente | Leserzahl : 10092
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom 15. Juni 2018.

Die Psychose gilt als schwerwiegende Erkrankung, bei der der Patient, die Realität nicht wahrhaben will. In Düsseldorf wenden sowohl die Psychiater als auch Pharmahersteller wie das Neusser Pharmaunternehmen Janssen-Cilag die Behandlung falsch herum an. Janssen-Cilag wehrt sich auch gegen den Schilderwald auf der Straße. Man dürfe nicht auf die Verkehrsschilder hören, alles andere sei eine krankhafte Schizophrenie, nämlich der schizophrene Beziehungswahn. Sogar die doppelte Buchführung, ein Finanzamtsvorgang, wird von Psychiatern und dem Pharmahersteller als Schizophrenie angesehen ... Update1: 30. September 2014 Immer noch gelten bei Prüfungen für Heilpraktiker Verkehrsschilder als Psychose und Gallensteine auch. Müssen Heilpraktiker nun zur MPU? Update2: 16. Dezember 2014 Der paranoide Hass gegen Verkehrsschilder geht weiter. Auch Studenten der Psychiatrie mögen keine Verkehrsschilder und überhaupt, wer feststellt, dass irgendwas nicht stimmt ist bewahnt. Achtung Intelligence fand eine veröffentlichte Dissertation zur Erlangung eines Doktorgrades eingereicht bei der Universität in Kiel. Update2: 16. Dezember 2014 Der paranoide Hass gegen Verkehrsschilder geht weiter. Auch Studenten der Psychiatrie mögen keine Verkehrsschilder und überhaupt, wer feststellt, dass irgendwas nicht stimmt ist bewahnt. Achtung Intelligence fand eine veröffentlichte Dissertation zur Erlangung eines Doktorgrades eingereicht bei der Universität in Kiel. Update3: 18. Januar 2015 Da hatte doch die EU seit 2001 psychotrop bzw. psychoaktive Psychopharmaka verboten, weil diese primär nun mal ein Rauschmittel sind. Es sind Drogen. Deshalb fallen sie auch alle in das Ressort der Drogenbeauftragten der BRD. Wie Alkohol, Cannabis und Spielsucht sind es nun mal Junkiemacher. Psychiater halten aber teilweise Verkehrsschilder für einen Wahn, man darf nicht auf Verkehrsschilder hören und andere Psychiater wollen, dass Führerscheininhaber mithilfe von Psychopharmaka Auto fahren. Die trotzige Psychiaterschar ist also eine Gefahr für den Straßenverkehr und dem ADAC ist das bisher egal, der Fahrerlaubsnisbehörde auch. Denn die bricht ja das Gesetz selber. Natürlich darf man mit Rauschmitteln, ja man muss sogar mit Rauschmitteln, die vom Arzt auf GKV-Rezept rezeptiert worden sind, Autofahren. Man muss also davon ausgehen, dass in der Fahrerlaubsnisbehörde Junkies arbeiten. Hellseher und Parapsychologen gelten eigentlich als Schizophrene, obwohl dies Berufe sind. Psychiater sind sowieso als bewahnte Christen bekannt, die sogar Muslime als religiös Bewahnte bezeichnen. Die müsse man mit Psychopharmaka behandeln. Psychiater sind also schon immer eine Art ISIS gewesen. Dafür war Deutschland immer bekannt. Antisemtische Verbrechen gegen Juden und Muslime, aber seit Jahrzehnten wurden auch Deutsche Opfer. Psychiater wollen nur ihre eigene Meinung durchsetzen, andere haben nichts zu sagen und werden mit Psychopharmaka und Betäubungsmittel ruhig gestellt. Update4: 19. August 2016 Es gibt viele Psychiater, die noch immer entgegen den Gesetzen, psychotrope und psychoaktive Substanzen auf GKV-Kosten rezeptieren. Mit dem Gesetz haben es die Gesetzlichen Krankenversicherungen auch nicht so. Psychopharmaka sind verboten. Aber es gibt etliche Psychiater, die tatsächlich befunden, dass man nur mit Psychopharmaka Autofahren darf, obwohl die immer kontrainduziert sind und eh nicht erlaubt sind. Für einen Psychiater einer islamistischen Kopftuchtussen-Praxis war das besonders wichtig, weil es um den Kampf gegen Al Qaeda, Taliban und ISIS ging. Ohne seine Kopftuchtussies, die ihren eigenen Kopf bandagieren, kann er nicht leben. Er setzt lieber Deutsche unter Drogen, damit sie Autofahren dürfen. Doch das ist entgegen den Richtlinien der Ärztekammer. Denn ohne körperliche Untersuchung auch auf süchtig machende Medikamente, darf man gar nicht Auto fahren. Aber der Islamist Dr. Mertens, Düsseldorf, machte das Gegenteil. Update5: 11. Juni 2017 Cannabis und Autofahren ist erlaubt. Denn Depressive, Tourette-Erkrankte, Epileptiker und sonstige schwerst Erkrankte, die nur unter bestimmten starken Schmerzsymptomen Cannabis rezeptiert bekommen dürfen, dürfen Autofahren bestätigte die Bundesregierung, die jedoch laut Artikel 92 GG gar kein Recht sprechen darf. Laut FEV dürfen Depressive gar kein Auto fahren. Laut Artikel 25 GG und weiterer Artikel des Grundgesetzes haben die Resolutionen der Vereinten und der EU Gesetzesvorrang. Die hatten samt Bundesverfassungsgericht und BGH sämtliche Drogen und psychoaktive Substanzen als Arzneimittel verboten. Das ist internationales Recht. Ganz ehrlich, wer so schwer krank ist, kann sowieso nicht Auto fahren. Aber man kennt ja die Angrabschertypin Angela Merkel , die aus Deutschland ein Spice-Land machen will. Update6: 13. Juni 2017 Soso, Cannabis Schlucker, sei es in Teeform, Rezept, wie meine angeblichen ach so kranken Nachbarn (stinkt so) oder Inhalieren (wie meine ach so kranken Nachbarn, die ja nur in ihrer Drogensucht so schwer krank sind)dürfen also Autofahren, da riecht das Auto bestimmt wie die größte Opiumhöhle. Immerhin Cannabis dürfte laut Bundesgesundheitsministerium sogar gegen Übelkeit rezeptiert werden. Wir in Deutschland sind ja so herrlich wie vor 100 Jahren. Da galt mal Heroin von BAYER auch mal als das Allheilmittel wie früher die Coca-Blätter in der damaligen Arznei namens Coca Cola. Hauptsache die volle Dröhnung, als letztes Mittel der Wahl. Hier ist keiner so schwer krank, sondern eine widerliche perverse Junkiesau, die auf einen heißen Bums mit Soldaten hoffen, endlich von dominanten Uniformierten erzogen werden in ein drogenloses Leben.

 

Schilda in bundesdeutschen Psychiatrien

Auch nachdem über Gustl Mollath in der Presse mit dem psychiatrischen Befund „Schwarzgeldwahn" berichtet worden ist, strafrechtlich heißt es nichts Anderes: Der Mann hat gegen Schwarzgeldbestände ausgesagt, aber die Psychiater leisteten lieber Beihilfe zu Steuerverbrechen, bleiben Psychiater in Düsseldorf und der Pharmahersteller Janssen-Cilag ihrem Verkehrsschilderwahn treu. Das Verkehrsschild – die Erkrankung. Das mag zwar jeder STOP-Schild-Umfahrer auch so sehen oder die oft vom ADAC angeprangerten Schilderwälder, aber Psychiater führen mit ihrem persönlichen Schilda die rechtliche Realität ad Absurdum. Betreuungsrichter und Unterbringungsrichter von Amtsgerichten gucken weg und die Polizei mal sowieso.

Dass Psychiater in Düsseldorf sowohl in Al Qaeda und der ARD nur eine Schizophrenie sehen, die es beide in Wahrheit so nicht gäbe, ist auch dem Amtsgericht Düsseldorf schriftlich bekannt. Pharmahersteller wie Astra Zeneca, Janssen-Cilag, Pfizer und Sanofi kämpfen mit ihren Psychopharmaka gemeinsam mit den gesetzlichen Krankenversicherungen und den Psychiatern gegen Al Qaeda und deren Opfern. Die Terroristen gelten als paranoide religiös Bewahnte und die anderen Gruppe als paranoide Schizophrene und umgekehrt. Und das dementieren die Psychiater noch nicht einmal. Verbrechen gibt es nun mal nicht, alles ist nur ein Wahn.

Scheinselbständigkeit und Doppelte Buchführung

Professor Dr. Wolfgang Gäbel, Rheinische Kliniken, Düsseldorf, Pressefoto: LVR [seit 2016 endlich in Rente, Stand: 11. Juni 2017]

Bereits am 30. September 2004 bekämpften die Psychiater der Rheinischen Kliniken in Düsseldorf unter der damaligen Leitung des Professor Gäbel die schwere Erkrankung namens „Doppelte Buchführung". Es ging in der Tat um Scheinselbständigkeit, aus der die Psychiater dann eine Psychose und eine paranoide Schizophrenie diagnostizierten.

Nur Seroquel oder Risperdal unter vorheriger Einnahme von Hypnotika könnten den Scheinselbständigen heilen. Was Schein ist, kann ja nicht echt sein, also kann es sich nur um eine Psychose handeln. Die doppelte Buchführung wurde auch dementsprechend in den Akten notiert. Und mit der Zeit entwickelte sich also aus dem Psychiater-Schilda der Schilderwahn.

Die Scheinselbständigkeit ist natürlich keine Erkrankung, aber das wollen Psychiater nicht wahr haben. Es handelt sich in Wahrheit um einen Steuerbetrug und Sozialbetrug, bei denen sowohl wegen STGB 266a, STGB 263 und AO 370 sowohl Haupttätern als auch Amtspersonen, die Beihilfe zu den Verbrechen leisten, bis zu zehn Jahren Haft drohen kann. Somit droht auch den Psychiatern Gefängnis. Doch die bleiben in ihrem ureigenen Erfindungswahn, dem Schilderwahn mit Beziehungsideen und den Schwarzgeldwahn treu. Alles ist immer nur ein schlimmer Wahn, eine Erkrankung. Bei Gesprächen setzen die Psychiater gerne eine typisch-einstudierte Betroffenheitsmine auf, wenn sie dem Scheinselbständigen die Erkrankung erklären.

Mit Amnesie läuft der Steuerbetrug besser

Die Patienten müssen dann die amnesie-auslösenden, sedierenden und psychotropen Medikamente wie Seroquel, Tavor, Risperdal und Ximovan einnehmen und schon sei die Welt in Ordnung. So fachsimpelte damals der Psychiater Prof Dr. Wolfgang Gäbel der Rheinischen Kliniken, Düsseldorf und der Betreuer Rechtsanwalt Kai-Rüdiger Seibel aus Düsseldorf ist auch noch zehn Jahren nicht davon abzubringen. Die doppelte Buchführung sieht bei ihm anders aus. Ein Betreuer darf per BRAO 45 nicht gleichzeitig Rechtsanwalt sein. Betreuer sind gewerbeanmeldepflichtig, Rechtsanwälte gelten jedoch als Freiberufler. Schon wieder diese doppelte Buchführungspflicht seitens des Finanzamts.

Andere Oberärzte der Psychiaterschar bringen dann direkt die steuerlichen Bücher mit Fachbüchern durcheinander, die die so schwere Schizophrenie ausgelöst haben. Schon werden direkt sämtliche Bücher, wie einst zur Bücherverbrennung aus dem Wohnzimmerregal von Verwandten entfernt. Da wird aus der Buchführung die Bücherentführung.

Pharmahersteller wollen keine Straßenverkehrsordnung

Doch wieso greifen Psychiater samt Pharmahersteller auch in die Straßenverkehrsordnung ein? Es ist ein riesiges weltweites Multimillionendollargeschäft mit willfährigen Handlangern aus der Psychiaterschar, die brav auf GKV-Rezept alles sogar verschreiben.

Betreuungsgerichte gucken nur dumm zu und nicken brav ab. Der Gott in Weiß wird schon recht haben. Straßenschilder sind nun mal nur ein Wahn, da darf man nicht darauf hören, dass es diese gibt, wird da dumm-nickend vom Amtsgericht alles bejaht.

Doch Janssen-Cilag legt sich auch mit der Straßenverkehrsordnung, der Führerscheinstelle und dem Schilderwald an. Denn wer auf Verkehrsschilder hört, gilt als Psychotiker wie auf www.psychiatrie-aktuell.de zu lesen. Klar ist, das Online Informationsblättlein wird von Janssen-Cilag gesponsert, veröffentlicht die Webseite in seinem Tab „Über Uns".

So verzweifelt wie die Pharmahersteller nach Profit gieren um sich Krankheitsbilder auszudenken, beweist deren Verhalten eher eine Mischung aus krankhaftem Sadismus und einer Alzheimer-Rinderwahn-Variante, schließlich ist die echte Schizophrenie mithilfe einer MRT erkennbar. Das Gehirn zeigt sich dabei mit einem Rückgang der grauen Masse und einer löchrig-entzündlichen Gehirnstruktur. Infektiös, also ansteckend, ist die Erkrankung allemal. Kamen deswegen die Neusser dazu, den Schilderwald aufzuheben? So wurde im pdf File „bekifft – verrückt" auf Psychiatrie Aktuell veröffentlicht.

„Viele, die kiffen, kennen es. Menschen mit Psychose kennen es auch.(…) Manchmal können auch ganz alltägliche Dinge, wie Verkehrsschilder oder Autos auf der Straße den Eindruck erwecken, dass sie einem besondere persönliche Botschaften mitteilen wollen. (…)"

Psychiater mögen keine Verkehrsschilder

Dr. Gumpert läßt auf seiner www.dr-gumpert.de Folgendes über Schizophrenie texten:

Dr.Gumpert und Psychiater Dr. med. Barthel über Verkehrsschilder

"Auch können Verkehrsschilder eine versteckte Botschaft haben, in welche Richtung sich der Patient bewegen soll." Dann gilt der Verkehrsteilnehmer als Beziehungsbewahnter.

Auf Seite 93 des Fachbuchs für Heilpraktiker für Psychotherapie wird es ganz bedenklich und die Alarmglocken sollten schrillen bei allen Heilpraktikerverbänden:

„Wahn – Alltägliche Wahrnehmungen (Verkehrszeichen, Ampeln, Gegenstände) werden als Zeichen gedeutet, die eigens für den Patienten installiert worden sind, um ihm etwas mitzuteilen."

Autor des StVO-feindlichen Buches ist Ingo Michael Simon.

Doch leider kommentierten die Heilpraktikerverbände nichts dazu, trotz Anfrage der Journalistin.

Natürlich lernt ein jeder Führerscheininhaber, welche Bedeutung ein Verkehrsschild hat und was es dem Verkehrsteilnehmer sagt, aber sowohl die Autoren von Psychiatrie Aktuell als auch Janssen-Cilag und Heilpraktiker diagnostizieren mal lieber darin eine Psychose. Die Psychose gibt es jedoch in der Welt der echten Homöopathie nicht je.

Wieso es eigentlich dann noch Fahrschulen gibt, bleibt unklar, oder wieso es überhaupt Verkehrsschilder gibt. Parken im absoluten Halteverbot ist also erlaubt, weil, man sonst als schizophrener Beziehungsbewahnter gilt und einem die Geschlossene Zwangspsychiatrie droht. Also fi**** Sie doch die Verkehrsschilder und stellen Sie sich irgendwo hin, sonst droht dem Führerscheininhaber der Holocaust.

Die Stadt Düsseldorf greift nämlich nicht gegen Psychiater ein. Aber das freut dann alle. Parken, wo man will, zweite Reihe war immer schon in Düsseldorf beliebt. Egal, ob die Straßenbahn kommt, denn Verkehrsschilder gibt es nicht und das hat sogar ein Arzt gesagt und das steht sogar im Internet bei Dr. Gumpert. Geschrieben hat es sogar ein echter Psychiater, ein Dr. med. Christoph Barthel aus Hamm. Ob der mit seinem Jahrgang 1974 noch Auto fahren darf? Seine „Akte" liegt nun bei der Führerscheinstelle.

 

Update1: 30. September 2014, 21.57 Uhr

 

Steine im Bauch sind ein Wahn - Verkehrsschilder eine Psychose

 

Obwohl Dr. Gumpert noch immer öffentlich quacksalbert, dass Verkehrsschilder eine Psychose sind, hatte doch Barthel's ex-BG Klinik Bergmannsheil bekanntlich auch versagt. Klinikärzten müsse man nämlich genau sagen, was sie bei einer neurologischen Untersuchung genau machen müssen. Das hatte die GKV BIG direkt gesund im Rahmen einer von der VBG angeordneten Untersuchung herausgefunden. Danach kippte die VBG um und verweigerte wieder sämtliche medizinische Untersuchungen. Der Rechtsfall sei abgeschlossen tatterte die REHA-Managerin. Noch nicht einmal vierzehn Tage zuvor sollte sich die Patienten genau untersuchen lassen - im Auftrag der REHA-Managerin.

 

Die Heilpraktiker sind ebenso im Schwachsinn abgesoffen. Schizophrenie und Wahn sind nämlich in Wahrheit keine Erkrankungen in der wahren Homöopathie. Diese sind nicht Teil der wahren Konstitutionslehre. Wahn ist immer nur ein Symptom für etwas Anderem. Da gibt es den Fieberwahn, Rinderwahn, Scrapies, Warnung und nun mal Verkehrsschilder. Doch Heilpraktiker wollen auch in Prüfungen die STVO nicht wahrhaben, Gallensteine und den Begriff "Wackersteine im Bauch", wenn man vollgefuttert ist oder eine Magenschleimhautentzündung hat, auch nicht.

 


Die Unheilsschilder

 

Also da hätten wir "Achtung Vorfahrt", "Achtung gefährliche Kreuzung", "Achtung unbeschrankter Bahnübergang" "Achtung gefährliche Kurve" oder auch "Achtung gefährliche Straße wegen Schleuder und Rutschgefahr"

 

Hier eine Liste https://www.dvr.de/multimedia/downloads/verkehrszeichen.htm

 

Anlage 1 (zu § 40 Absatz 6 und 7) Allgemeine und Besondere Gefahrzeichen

Abschnitt 1 Allgemeine Gefahrzeichen (zu § 40 Absatz 6)

 

Auszug-Ende

 

Dürfen Polizei und der Bund noch Autofahren oder auf der Straße radeln?

 

Es ist erstaunlich, wieso die Bundesbehörden überhaupt solche Quacksalber wie Gumpert und Prüfer für Heilpraktiker solchen Schund erlauben. Diese Ärzte und Heilpraktiker darf man ja noch nicht einmal Fahrrad fahren lassen, denn sie nehmen die STVO nicht ernst und stellen eine Gemeinstgefahr für den Straßenverkehr dar.

 

Natürlich ist das der Polizei egal und dem Bund auch - denn alle gerne tattern gerne rum und sind nicht krankheitseinsichtig, dass sie eine Gefahr für Leib und Leben anderer darstellen, wenn sie weiterhin selber Auto oder Fahrrad fahren. Die müßten also eigentlich zur MPU.

 

Wer für die Verblödung der Heilpraktiker sorgte, ist unklar. Denn sie sind doch keine Allgemeinmediziner auf Uni-Niveau.

 

Update2: 16. Dezember 2014, 21.45 Uhr


Wahn auch an deutschen Unis - der Kieler Fick gegen die STVO

 

Studiert und doch nichts gekonnt, ist das Motto der Unis. Es ist erstaunlich wie viele Professoren anscheinend Verkehrsschilder hassen. Ja, wer einmal ein Stopp-Schild zu viel umgefickt hat, wird von der Polizei und der Straßenverkehrsbehörde in die Führerscheinlosigkeit weggefickt. Denn sonst gäbe es doch keinen paranoider Beziehungswahn mit einem Verkehrsschild. Die Unis sind als gefährlich. Sie lassen anscheinend Schwachsinnige dozieren und studieren.

http://d-nb.info/1019813504/34

(Seite 14)

 

 

 

Also, die Ich-Wahnsymptomatik heißt übersetzt für die Normalbevölkerung: Ich warne vor Gefahren, ich weise auf Gefahren hin. Die Warnschilder der STVO gelten bei Psychiatern bekanntlich als Wahnschilder. Eine Psychose,

 

Hörgeräteakustiker erzählten bereits vor zwanzig Jahren, dass eigentlich fast 80 Prozent der damalig 30jährigen nicht mehr richtig hören kann und viele in Wahrheit ein Hörgerät benötigen. Die Ohren waren meist Opfer von jahrelangen zu lauter Discomusik, Party, Rockkonzerte, und lauten Kneipen. Es war jedoch nicht bekannt, dass das Gehirn bei diesen Gehörbehinderten auch abhanden kommt. Es handelt sich also um Doppeltbehinderte.

 

Dissertation

 

Der obige bewahnte Schrieb stammt aus:

 

 

EXEKUTIVFUNKTIONEN UNDESSVERHALTEN

BEI PATIENTEN MITSCHIZOPHRENIE

SOWIE BEI GESUNDENPERSONEN

 

DISSERTATION

zur Erlangung des Doktorgrades

der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

Vorgelegt von

Silja Knolle-Veentjer

Kiel (2007)

 

Auszug-Ende

 

Aha, die Knolle hat etwaig mal dicke Knöllchen eingesackt und der holländische Anteil riecht nach Coffee Shop.

 

Wer sind die verrückten Doktor-Väter?

 

Seite 2 des pdf

 

 

Erstgutachter: Prof. Dr. Roman Ferstl

Zweitgutachterin: Prof. Dr. Gabriele Niebel

Tag der mündlichen Prüfung: 22. Juni 2007

Durch den zweiten Prodekan Prof. Dr. Ludwig Steindorff

zum Druck genehmigt am: 11. Juli 2007

Seite 3 des pdf

DANKSAGUNG

Viele Menschen haben mich bei der Erstellung dieser Arbeit unterstützt.

 

Ich möchte mich dafür ganz herzlich bedanken bei

Herrn Prof. Dr. Roman Ferstl, Herrn Prof. Dr. Joseph Bernd Aldenhoff, Frau PD

Dr. Dunja Hinze-Selch, Frau Dipl. Psych. Verena Huth, Frau cand. psych. Nora

Kweton, Frau cand. psych. Meike Mentzel, den ärztlichen und psychologischen

Kolleginnen und Kollegen sowie den Pflegeteams der Stationen P3 und P4, sowie

allen beteiligten Probanden

...und natürlich meiner lieben Familie!

 

Straßenmafia Kiel

 

Die Kieler STVO-Mafia? Dürfen die überhaupt Autofahren? Also wer studiert, wird strohdoof, Baumschule.

Da wickeln sich Fahranfänger gerne drumherum.

Update4: 18. Januar 2015, 05.47 Uhr

Noch eine Dissertation - Chaos in der Ärzteschaft - Drogen und Autofahren

Das einzige Positive an dieser Dissertation ist, dass die Ärztin wirklich die Reaktionsgeschwindigkeit gemessen hat.

http://d-nb.info/969826508/34

 

Aus der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

der Ludwigs-Maximilian-Universität München

Vorstand Prof. Dr. H.-J. Möller

Psychomotorische Leistungsfähigkeit und Fahrtauglichkeit

bei schizophrenen Patienten

unter Risperidon versus Haloperidol

Dissertation

Zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin

an der Medizinischen Fakultät der

Ludwig-Maximilians-Universität zu München

Vorgelegt von

Catja Winter

aus Wickede / Ruhr

2003

 


Mit Genehmigung der Medizinischen Fakultät
der Universität München
Berichterstatter: Prof. Dr. med. M. Soyka
Mitberichterstatter: Prof. Dr. med. Th. Gilg
Mitbetreuung durch den Dr. med. S. Dittert
promovierten Mitarbeiter:
Dekan: Prof. Dr. med. Dr. h.c. K. Peter
Tag der mündlichen Prüfung: 04.12.2003

(Seite 7 Auszug)
In der Öffentlichkeit entsteht durch aufsehenerregende Meldungen (z.B. dass sich
bei 127 tödlich verunglückten Kraftfahrern in 70% Alkohol oder Psychopharmaka im
Blut nachweisen ließen, bzw. bei 15% aller auffälligen Verkehrsteilnehmer
Tranquilizer, Hypnotika oder Analgetika zu finden waren) ein Bild, das die Ängste
gegenüber psychisch Kranken verstärkt (Dose, 1997) .
Es wird hierbei übersehen, dass
es sich bei einem Großteil der Verkehrsteilnehmer, die unter dem Einfluss von
Medikamenten autofahren, nicht um eine ärztlich verordnete Medikation, sondern um
suchtbedingten Missbrauch handelt. Des Weiteren gibt es keine verlässlichen
Zahlen durch amtliche Verkehrsunfallstatistiken (...)

 


Einleitung
Ziel der Untersuchung und Fragestellung / Schizophrenie
einhergehend mit einer Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität nachweisen.
Zu einem ähnlichen Ergebnis kam Libermanet al. 1986 in einem Vergleich der
Aufmerksamkeit, Reaktionszeit und Lernfähigkeit chronisch schizophrener Patienten
unter Haloperidol bzw. Risperidontherapie. Bei beiden Medikamentengruppen konnte
gleichermaßen ein positiver Einfluss auf die Bewältigung des Alltags festgestellt
werden.
Da Risperidon neben seiner guten antipsychotischen Wirkung im Vergleich zu
Haloperidol weniger extrapyramidalmotorische Nebenwirkungen induzieren soll
(Meltzer H. et al., 1999) , ist davon auszugehen, dass dieser Wirkstoff in Zukunft in der Behandlung
von Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis noch mehr Berücksichtigung
finden wird.
Ziel der vorliegenden Arbeit ist es nun, die psychomotorische Leistungsfähigkeit
schizophrener Patienten, die auf das atypische Neuroleptikum Risperidon bzw. auf
das klassische Haloperidol eingestellt sind zu vergleichen und hinsichtlich ihres
Einflusses auf die Fahrtauglichkeit zu untersuchen.

 

(Seite 9 Auszug)

 

1.2. Schizophrenie
1.2.1. Historischer Exkurs
Die Angst und zugleich die Faszination, die eine so schwer fassbare Erkrankung, wie
eine Störung des Gehirns auf den Menschen ausübt, hat in der Geschichte der
Erforschung und Behandlung von Schizophrenien die unterschiedlichsten
Erklärungsversuche für die Entstehung schizophrener Psychosen hervorgebracht.
Von der Antike bis zum 19. Jahrhundert wurden meist übernatürliche Kräfte, wie die
Besessenheit von Dämonen oder göttlicher Zorn als Ursache für psychische
Erkrankungen herangezogen. Im Mitte lalter schließlich gipfelten diese Vorstellungen
in der Verbrennung psychisch kranker Menschen als Hexen auf dem Scheiterhaufen
(Deister, 1998).

Versuche, verschiedene psychische Störungen klinisch zu beschreiben
und voneinander abzugrenzen, brachten zu Beginn des 19. Jahrhunderts eine erste
Einteilung unterschiedlicher Beschwerdebilder.

 

(Seite 36)

 


Es existieren verschiedene Faktoren, die die Fahrtauglichkeit beeinflussen bzw. einschränken (Deister, 1999):
- Einschränkung bei akuter Psychose ( insbesondere aufgrund positiver Symptome)
- Einschränkung aufgrund eines Rezidivrisikos
-
Einschränkung aufgrund der Einnahme von Psychopharmaka

(Seite 37)

Einleitung
Fahrtauglichkeit
37
dass die Einschätzung normaler Verkehrssituationen gestört wird. Schwere psychotische Körpermissempfindungen können die
Aufmerksamkeit absorbieren und die Leistungsfähigkeit senken. Antriebs- und Konzentrationsstörungen können den
situationsgerechten Einsatz der psychophysischen Leistungsfähigkeit mindern. Akute schizophrene und schizoaffektive Symptome
, wie Wahnerleben, Halluzinationen, Angstsymptome, manisches Syndrom, schwere Antriebs- und
Konzentrationsstörungen führen daher zu einem Verlust der Fahrtauglichkeit
(Begutachtungsleitlinien zur Kraftfahrereignung, 2000).
Sind nach einer abgeklungenen Episode keine Störungen, die das Realitätsurteil
erheblich einschränken, mehr nachzuweigegeben sein. Beim Auftreten mehrerer
Episoden sind fachpsychiatrische Untersuchungen in festgelegten Abständen zu wiederholen.
„In jedem Einzelfall muss – auch abhängig vom Krankheitsstadium – die Bedeutung
aller einzelnen Symptome für die Voraussetzung zum Führen von Kraftfahrzeugen
beurteilt werden„
(Begutachtungsleitlinien zur Kraftfahrereignung, 2000)

.
1.5.3. Fahrtauglichkei
t unter Neuroleptika
In den Begutachtungsleitlinien zur Kraftfahrereignung des gemeinsamen Beirats für Verkehrsmedizin heißt es im Kapitel 3.
12.2 „ Dauerbehandlung mit Arzneimitteln":
Werden Krankheiten und Krankheitssymptome mit höheren Dosen psychoaktiver
Arzneimittel behandelt
, so können unter Umständen Auswirkungen auf das sichere
Führen von Kraftfahrzeugen erwartet werden, und zwar unabhängig davon, ob das
Grundleiden sich noch auf die Anpassungsund Leistungsfähigkeit eines Betroffenen
auswirkt oder nicht."
Die Behandlung der akuten schizophrenen Episode stützt sich medikamentös primär
auf Neuroleptika.
Des Weiteren werden sie zur Rückfallprophylaxe eingesetzt, d.h.
die Medikamente werden zum Teil über Jahre hinweg
von den Patienten
eingenommen. Die generelle Prognose schizophrener Psychosen wird durch den
Einsatz dieser Medikamente verbessert (Soyka, 2003)

[Anmerkung Achtung Intelligence: In der Studie wird erklärt, dass Gesunde von Neuroleptika krank werden, folgerichtig
kann eine Rückfallprophylaxe nicht funktionieren, weil der Gesunde wieder krank wird]

(Seite96)

Lebenslauf
96
LEBENSLAUF
Persönliche Daten
Geburtsdatum: 14. März 1974
Geburtstort: Wickede / Ruhr
Eltern: Dr. med. Reinhard Winter, Facharzt für Innere Medizin
Ingrid Winter, Lehrerin
(...)
Schulbildung
1984 – 1993 Naturwissenschaftliches Gymnasium Penzberg
Lehre
1993 – 1995 Ausbildung zur Arzthelferin in internistischer Praxis in Penzberg
Studium
1995 – 2002 Studium der Humanmedizin an der Ludwigs-Maximilian-Universität in München
10/01 – 09/02 Praktisches Jahr
1. Tertial: Psychiatrie, Psychiatrische Klinik der LMU München
2. Tertial: Chirurgie, Städt. Krankenhaus München-Neuperlach
3. Tertial: Innere Medizin, Städt. KrankenhausMünchen-Neuperlach
17.10.2002 III.
Staatsexamen
Sonstige Tätigkeiten
08/95 – 06/97 Tätigkeit als Arzthelferin in intern. Gemeinschaftspraxis in Penzberg
07/97 – 03/99 Tätigkeit im Pflegedienst in der Paracelsus Klinik in München
07/98 – 12/99 Praktikum in der Psychotherapeutischen Reittherapie des BKH Haar
04/99 – 04/03 Tätigkeit im Ambulanzdienst des ADAC in München
02/03 −-09/03 AiP BKH Haar
ab 10/03 AiP internistische Gemeinschaftspraxis Drs. med. Winter / Rovakis

Ende des Auszugs

Risperdal

Risperidon gilt laut Wikipedia also als unentbehrliches WHO-Medikament, um sozusagen Hellsichtige zu behandeln. Who wie einst die Band, Hauptsache Drogen.

 

Schizophrenie gibt es eigentlich nicht. Laut Psychiater ist sogar Al Qaeda eine Psychose, Journalisten, die Promis interviewen, sind laut Lilly Pharma Schizophrene die doppelte Buchführung gilt auch als eine, die CIA gilt als eine Schizophrenie, Verbrechen und Verfolgte, also Bestalkte, gelten auch als Schizophrene.

 

In echt, ist sie ein Herpes mit meist Rinderwahn. Das war schon 1922 bekannt. Alles andere ist keine Realitätsstörung. Vielmehr wollen Täter als unschuldig gelten und Psychiater geben Opfern meist gegen das Selbstbestimmungsrecht der Patienten und entgegen Verboten von Krankenkassen und trotz Verboten von Richtern Psychopharmaka, damit die Opfer und Behörden alles vergessen.

 

Risperdal löst in sehr vielen Fällen nicht nur Parkinson-Symptome aus sondern auch Sehverschlechterung und Schlaganfallsymptomik. Schädel-Hirn-Trauma, also nach Schlägen auf den Kopf gelten bei Psychiatern als psychische Erkrankung, an dem der Patient leiden täte. Frakturen oder Sepsis gelten bei Psychiatern als Psychose, was Realitätsfremdes.

1 Milliarde soll Risperdal Hersteller Johnson & Johnson zahlen - Gesundheitsgefahr


http://www.naturalnews.com/033336_Risperdal_child_neglect.html#ixzz3P8sQaeUf

(...)
The US Department of Justice (DOJ) has been investigating J&J for years in regards Risperdal - its sales practices, pay-offs to doctors to promote the drug, and failures to disclose harmful effects. The pharma giant has now tentatively agreed to settle a misdemeanor criminal charge, however the DOJ and US attorney's office are pursuing additional criminal actions.

Auszug-Ende

 

Psychopharmaka sind psychoaktiv hier eine Liste

Psychoactive Drugs - Overview and use, Side effects, Precautions


Psychoactive Drugs - Overview and use, Side effects, Precautions - Medications, Disorder, Patients, and Include - JRank Articleshttp://psychology.jrank.org/pages/509/Psychoactive-Drugs.html#ixzz3P8svc8ww

http://de.wikipedia.org/wiki/Psychotrope_Substanz

 

Als psychotrope Substanz, psychoaktive Substanz oder Als psychotrope Substanz, psychoaktive Substanz oder Psychotropikum wird ein Wirkstoff bezeichnet, der die menschliche Psyche beeinflusst (Plural: Psychotropika; von altgriechischpsȳchḗSeele", und tropḗ „(Hin)wendung"). Diese Bezeichnungen ersetzen die emotional besetzten Ausdrücke Rauschgift oder Rauschmittel (siehe Drogen) und beziehen sich nicht auf die Legalität oder Illegalität.[2]

(...)


Die gesundheitlichen Folgestörungen insgesamt werden anhand des Klassifikationsystems der ICD-10 als
Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen zusammengefasst, wie akute Intoxikation, multipler Substanzgebrauch, substanzinduzierte Psychose (umgangssprachlich Horrortrip) oder Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen.[2]

 

Auszug-Ende

Die Intoxikation bezeichnen Psychiater jedoch als Psychose und als Vergiftungswahn, eine neue Erkrankung. Giftnotrufzentralen sind nicht klüger. Die beraten primär am Telefon, anstatt das Blut und Haare zu untersuchen.

 

Tatsache ist,alles ist iatrogen. Der Arzt hat Schuld, doch das will der nicht wahrhaben, genau wie viele Christen nicht, dass es andere Religionen und Weltanschauungen gibt. Aber die deutschen Christen vergessen auch gerne, dass nun mal die Mönche nun mal primär als Bierbrauer und Weinbauern bekannt waren. Man soff sich gerne nah an Gott. Spirits.Weder darf man besoffen noch im Drogenrausch Auto fahren. Immerhin wurden auch mal Christen verbrannt. Bereits Jesus galt als Alkie.

Update4: 19. August 2016, 06.53 Uhr

Islamistischer Psychiater begutachtet: Patient müsse mit Psychopharmaka Auto fahren

Es ging um Taliban, Al Qaeda, ISIS und aufdeckende Dokus der ARD und des WDR. Doch Psychiater halten Terrorismus für einen paranoiden Wahn der schizophrenen Wahnkultur an denen Opfer leiden. Noch nicht je im Leben hätte es Terrorismus gegeben. Der Patient, der tatsächlich meint, es gäbe Terroristen, müsse Psychopharmaka einnehmen und dürfe nur mit den illegalen Substanzen Auto fahren. Ein Professor galt je eh als religiöser Bewahnter, der mit Patienten zwanghaft Weihnachten feiert und die müssen mit ihm Weihnachtslieder singen.

Der angebliche Verkehrsmediziner, der nicht je körperlich untersuchte, war von der religiös bewahnten protestantische Graf-Recke-Stiftung empfohlen worden. Die halten ja auch Terrorismus für einen Wahn, den es noch nicht je gegeben hat. Terrorzellen in Duisburg, Sauerland und woanders auch nicht.


Der Verkehrsmediziner hatte zwei Kopftuchtussen in seinem Vorzimmer als Personal sitzen. Bandagierte Köpfe im Muslima-Nonnen-Kult sind bei dem Psychiater sein Personal. Und es geht um Terrorismus. Man weiß ja, die machen es gerne von hinten, weil die sich ja für die Fangören von Mohammed halten, dem Begründer der arabischen Pferdezucht. Aber die Muslima können noch immer nicht, zwischen Zweibeine und Vierbeiner unterscheiden, obwohl sogar Atatürk mal darauf hingewiesen hat, dass Türken keine Beduinen sind. Summasummarum, die Muslima sind also dumme Gören, die sich wohl auf die notgeilen Fickies der Kölner Domplatte freuen. Endlich kommen neue Hengste an und der Chef, der Psychiater, muß sich nicht mehr abmühen.


Aber der Psychiater ist illegal - hier das Schreiben an die Führerscheinstelle & die Ärztekammer

Das Schrreiben ist wie üblich sehr einfach geschrieben, viele stehen ja unter Drogen und Rinderwahn, Katzenwahn, Mohammed-Wahn, aber Gesetze sind ebenso zitiert. Drogen und Alk und Medikamente, die psychotrop sind, erlauben kein Autofahren, wenn man selber fährt.

Der Schriftsatz

Im Jahr 2009 nahm man mir ohne Rechtsgrund den Führerschein weg. Dazu ist eine Behörde wegen 92 GG und 2 BvR 375, 53/60 und 18/65 nicht je befugt. Nur Richter dürfen Recht sprechen, keine Verwaltung. Trotzdem sollte ich Geld bezahlen. Dann wurde bei Wiederausgabe meines Führerscheins das neue Datum darauf gedruckt, nicht aber der wahre Ausstellungstag, der im November 1985 war.


Die Führerscheinstelle wirkte was merkwürdig. Ich hatte mir auf Geheiß der Graf-Recke-Stiftung einen Gutachter ausgesucht, der bekanntlich nicht mich medizinisch untersuchte. Es ging ja in Wahrheit um Neurologie und Kardiologie, SGB VII noch Folgen vom 24. September 2004 und bis heute verweigerte man mir fachliche Untersuchungen in zuständigen Fachkliniken. Dann flog auf, dass auch die laut Impressum keine Ärztekammer mehr haben. Die Graf-Recke-Stiftung entpuppte sich als Sektierer, sie hatte keine SGB VII Fähigkeit und nach Rüge meldete sich nicht je. Alles wäre immer von echten Fachleuten und REHA-Kräften eine SGB VII Leistung hätte sein müssen.

Dann war die Praxis eine Muslima-Kopftuchpraxis - ein starker religiöser Wahn - denen der Glaube wichtiger war als medizinisches Fachwissen. Ich wurde nicht körperlich untersucht.


Der Arzt war ein größerer Messie als ich (...)

Die VBG hielt die Täter [im Rahmen eines Verbrechens von 2013] für ähnlich oder dieselben wie 24. September 2004 (vier) oder die Tatgründe für identisch. Es sollte ja laut GSTA DUS ermittelt werden, also Tätersuche, doch die STA DUS hatte keine Lust.

Mir wurden von der muslimischen Praxis mit deutschem Psychiater Seroquel aufgezwungen, nur mit dieser Ersatzdroge dürfte ich Auto fahren. Alle Psychopharmaka sind seit 2001 von der EU in Wahrheit verboten worden, weil sie alle psychotrop und psychoaktiv sind. Sie schädigen Körper, Herz und mehr und die Sehkraft. Doch die Physis war dem Psychiater trotz sogar Psychotherapeutengesetz § 1 Absatz 3 egal (es muss auf alle somatischen Erkrankungen von den zugelassenen Fachärzten untersucht werden), wurde gebrochen Ich war nicht je Junkie.


Der Bundesgerichtshof hat übrigens auch die psychotropen Substanzen verboten, sie haben keine Heilkraft und sind eine Droge und sind psychoaktiv psychotrop und sind deswegen kein Arzneimittel.

So, jetzt das Problem.


Ich war gerade auf der Webseite der Ärztekammer. Der Arzt hätte komplett mich körperlich untersuchen müssen und sämtliche Drogen verbieten müssen. Ich war nicht je Junkie, ich fühlte mich mal wie vergiftet. Es war dank den ollen Sripted Reality Serien aufgeflogen, dass es wahrscheinlich Fentanyl und KO Tropfen waren. Fentanyl wirkt so wie nach 8 großen Pils. Ich bin ja schon nach einem halben Glas Altbier nicht mehr richtig wach. Ich vertrage nichts an Alkohol, maximal früher auf Fachmessen in Cannes, Champagner-Cocktails mit viel Essen dabei, ich vertrage kein Alkohol.


So, ich kopiere nun die Vorgaben der Ärztekammer wegen der Fahrerlaubnisverordnung, eigentlich war es eine SGB VII. Meine Mutter, die anscheinend doch nicht meine Mutter ist, sie und mein angeblicher Vater verweigerten DNA-Tests bezahlten den Gutachter (Dr. Mertens) der aber eigentlich nichts durfte und auch nichts konnte. Das BverfG-Urteil ist weiter unten:


Es geht um komplette Untersuchungen. https://www.aekno.de/downloads/aekno/fev_anl5-2007.pdf das gilt nicht nur für Fahrgastbeförderer, sondern für alle. Im Formular steht in Punkt 12. als psychische Erkrankung Sucht:Alkohol, Drogen und Medikamente.

Ich wurde jedoch von dem Arzt in eine Sucht getrieben. Abhängig machendes Seroquel, damit ich Auto fahren darf. Das Formular ist echt für alle, nicht nur für Reisebusse.


https://www.aekno.de/page.asp?pageID=6063


Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)
Hinweise, Musterbescheinigungen, Anlagen
Inhaltsübersicht
Aktuelle Hinweise:

Schreiben zu "Durchführung von Drogen- und Alkoholabstineznkontrollen und
deren Probenentnahme vom 5.8.2014 (461,71 KB)


Die 3. Auflage der Beurteilungskriterien für Fahreignung tritt zum 1. Mai 2014 in Kraft

Schreiben zu "Grundlagen der Fahreignungsbegutachtung" des Ministeriums für Verkehr und
digitale Infrastruktur vom 9.1.2014 (261,97 KB)

Novellierung der FeV 2012

Änderung der "Beurteiluntskriterien" für Drogenscreenings- und Abstinenznachweise

Schreiben zu "Durchführung von Drogen- und Alkoholabstineznkontrollen
und deren Probenentnahme vom 5.8.2014 (461,71 KB)

FeV Anlage 5

PDF-Dokument Musterbescheinigung über die ärztliche Untersuchung (Anlage 5) (13 KB)

FeV Anlage 6

Muster-Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung (Anlage 6 Nr. 2.1 der FeV) (34,06 KB)

Muster-Zeugnis über die augenärztliche Untersuchung (Anlage 6 Nr. 2.2 der FeV) (33,54 KB)



Novellierung der FeV 2012
Neue Muster-Formulare für die Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung nach Anlage 6 Nummer 2.1 und Anlage 6 Nummer 2.2 der FEV

Am 29. Juni 2012 wurde die siebte Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften im Bundesgesetzblatt ausgegeben.

Für Ärztinnen und Ärzte relevant sind insbesondere Änderungen in Anlage 6 (zu den §§ 12, 48 Absatz 4 und 5) „Anforderungen an das Sehvermögen" für Bewerber um die Erteilung oder Verlängerung der Fahrerlaubnis der Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E und der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung.
Anlage 6 wird wie folgt geändert:

In Nummer 2.1.2 werden die Wörter „Normales Stereosehen" durch das Wort „Stereosehen" und das Wort „Prüfgerät" durch das Wort „Prüfverfahren" ersetzt.
Nummer 2.2.2 wird wie folgt geändert:
Im Abschnitt „Gesichtsfeld" Satz 1 werden die Wörter „frei von relevanten Ausfällen" durch das Wort „normal" ersetzt.
Folgender Abschnitt wird angefügt:
„Kontrast- oder Dämmerungssehen, Blendempfindlichkeit: Ausreichendes Kontrast- oder Dämmerungssehen geprüft mit einem standardisierten anerkannten Prüfverfahren einschließlich Prüfung der Blendempfindlichkeit."

Die Muster

„Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung" und

„Zeugnis über die augenärztliche Untersuchung"

werden wie folgt ergänzt:

Unter dem Punkt „Personalien des Bewerbers" muss nun zusätzlich die Nummer des Personalausweises angegeben werden.
Unter dem Punkt „Untersuchungsbefund" wird der Punkt „Kontrast- oder Dämmerungssehen" aufgenommen.
Die Rückseiten zu den Teilen 1 (für den Arzt) werden entsprechend angepasst.

Muster-Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung (Anlage 6 Nr. 2.1 der FeV) (34,06 KB)

Muster-Zeugnis über die augenärztliche Untersuchung (Anlage 6 Nr. 2.2 der FeV) (33,54 KB)

Internetlink Anlage 6 der FeV

Internetlink Fahrerlaubnis-Verordnung


Änderung der "Beurteiluntskriterien" für Drogenscreenings- und Abstinenznachweise

Ab dem 01.07.2009 gelten strengere Qualitätskriterien als bisher für Befundberichte oder Gutachten über „Drogenscreenings" und Laboruntersuchungen bei Patienten, die als Führer eines Kraftfahrzeugs unter Rauschmittel- oder Alkoholeinfluss auffällig wurden und sich zum Nachweis ihrer Abstinenz oder einer Änderung ihres Konsumverhaltens an Ärzte mit der ..

Auszug-Ende der Ärztekammer

Der Arzt hat das Gegenteil der Vorgaben der Ärztekammer gemacht. Er setzte mich unter Drogen.

Es ging 2004 aufgrund meines Berufs und Investigativ Dokus der ARD um Al Qaeda und ISIS. Ich war im November 2004 auch übel überfallen worden. Das war kurz nach einem Telefonat mit eigentlich meiner damaligen Chefin Silke Spahr, damals GF german united distributors GmbH, Tochterfirma von WDR, Studio Hamburg,.. Breitestr. in Köln. Sie ist nun bei Progess Film oder so, ex-DDR Film-Archive in Berlin.

Auszug-Ende Schreiben an Behörden


 

Mir ist bekannt, dass Alkoholiker mit Psychopharmaka, die andere Suchtmacher sind, behandelt werden und zwar in den Rheinischen Kliniken, Düsseldorf.

Der Polizei ist das egal. Den Behörden bisher auch. Wird die Ärztekammer eingreifen, denn deren Ärzte halten sich nicht an Gesetze?

Die Polizei in Köln hatte ja bereits veröffentlicht, dass es viele Scharlatane gibt, die sich als Polizei und sogar als Richter ausgeben. Es handelt sich anscheinend um Terroristen und Uniformfetischisten. Den Sendungswahn solche Personen kennt man von Scripted Reality Serien von RTL und SAT1. Etliche galten angeblich als bekannt in der Schwulen-Szene.

Lesetipps:

Update9 Düsseldorf NSU-Verbrechen wegen ZDF Graf-Recke-Stiftung & Extremisten & Christen & BMAS

Update7 Al Qaeda & ISIS & Graf-Recke-Stiftung & Heilpädagogen & Ferienfreizeit

Update7 EU Seit 2001 Psychopharmaka verboten & Düsseldorf & Amtsapotheke & Meuterei

Update12 RTL & SAT1 Scripted Reality Polizei Super-Spackos & Rechtsanwälte & OB Reker

 

Update5: 11. Juni 2017, 20.31 Uhr


Mit Cannabis Autofahren - erlaubt laut Bundesregierung !


https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/fuer-cannabis-patienten-gelten-andere-regeln-beim-autofahren-11262/

(...)

Cannabis genießt die gleichen Rechte wie andere Dauermedikationen

In einem Schreiben vom 27. März bestätigt die Bundesregierung, dass für Cannabis-Patienten andere Regeln gelten als für Haschischraucher.

„Bei bestimmungsgemäßer Einnahme fahren Cannabispatientinnen und Cannabispatienten nicht unter Rausch. Erst durch den Einsatz von Cannabismedizin sind sie überhaupt in der Lage, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen", heißt es in dem Papier.

Demnach drohen Cannabis-Patienten keine Sanktionierungen nach dem Straßenverkehrsgesetz (StVG), wenn Cannabis zu medizinischen Zwecken von einem Arzt verordnet wurde. „Cannabispatientinnen und -patienten werden hinsichtlich der Teilnahme am Straßenverkehr genauso behandelt wie andere Patienten, die unter einer Dauermedikation stehen bzw. die ein psychoaktives Arzneimittel verordnet bekommen haben", so die Bundesregierung.

Auszug-Ende

Bundestag-Information offizielle Antwort der Bundesregierung inklusive Krankheitsbilder http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/18/117/1811701.pdf

Mit Drogen ultracool Auto fahren - das wuppt dann besser

Aha, mit Drogen fährt es sich also besser.

Ist ja auch interessant, der Psychiater Dr. Gumpert (weiter nach oben scrollen) hält es sowieso ja für einen Beziehungswahn, wenn Autofahrer auf Verkehrsschildern hören. Die Autofahrer würden tatsächlich meinen, ein Verkehrsschild hätte das Recht denen was vorzuschreiben. Wer auf Verkehrsschilder hört, gilt als Schizophrener in der Welt der Psychiater.

Tatsache ist, das Zeugs ist nun mal verboten, auch vom Bundesverfassungsgericht und von der EU auch, egal, was sich der Nabel der Welt, die Angie, so wünscht und sich selber in ihrer Welt des Tantra so vorstellt.

EU-Verbot von psychoaktiven Substanzen


Die EU samt Bundesgerichtshof halten alle psychoaktive und psychotrope Substanzen nicht je als Heilmittel erlaubt. Die Psychiater und Psychopharmaka-Industrie samt Apotheken halten sich nicht daran. Das Zeugs ist meistens identisch mit den Designer Drogen aus den Niederlanden. Die stammen oft aus derselben Fabrik je nach Hersteller.




Aus diesen Gründen hat der Gerichtshof (Vierte Kammer) für Recht erkannt:

Art. 1 Nr. 2 Buchst. b der Richtlinie 2001/83/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 6. November 2001 zur Schaffung eines Gemeinschaftskodexes für Humanarzneimittel in der durch die Richtlinie 2004/27/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 geänderten Fassung ist dahin auszulegen, dass davon Stoffe wie die in den Ausgangsverfahren in Rede stehenden nicht erfasst werden, deren Wirkungen sich auf eine schlichte Beeinflussung der physiologischen Funktionen beschränken, ohne dass sie geeignet wären, der menschlichen Gesundheit unmittelbar oder mittelbar zuträglich zu sein, die nur konsumiert werden, um einen Rauschzustand hervorzurufen, und die dabei gesundheitsschädlich sind.

 

[und weiter oben steht]

 

14 Die besagten synthetischen Cannabinoide waren von der Pharmaindustrie in vorexperimentellen Studien getestet worden. Die Testreihen wurden bereits in der ersten experimentell-pharmakologischen Phase abgebrochen, da die gesundheitlichen Effekte, die man sich von diesen Stoffen versprach, nicht erzielt werden konnten und erhebliche Nebenwirkungen aufgrund der psychoaktiven Wirksamkeit der Stoffe zu erwarten waren.

...

24 Der Bundesgerichtshof hat beschlossen, die Verfahren auszusetzen und dem Gerichtshof jeweils folgende Frage zur Vorabentscheidung vorzulegen:

Ist Art. 1 Nr. 2 Buchst. b der Richtlinie 2001/83 dahin auszulegen, dass Stoffe oder Stoffzusammensetzungen im Sinne dieser Vorschrift, die die menschlichen physiologischen Funktionen lediglich beeinflussen – also nicht wiederherstellen oder korrigieren –, nur dann als Arzneimittel anzusehen sind, wenn sie einen therapeutischen Nutzen haben oder jedenfalls eine Beeinflussung der körperlichen Funktionen zum Positiven hin bewirken? Fallen mithin Stoffe oder Stoffzusammensetzungen, die allein wegen ihrer – einen Rauschzustand hervorrufenden – psychoaktiven Wirkungen konsumiert werden und dabei einen jedenfalls gesundheitsgefährdenden Effekt haben, nicht unter den Arzneimittelbegriff der Richtlinie 2001/83?

 

Auszug-Ende


Rauschzustände sind kein Verfassungsrecht : Drogen & Psychotropes weltweit verboten

Ich kam ja darauf, weil der Fernsehrichter Alexander Hold (SAT1) es mal erwähnt hatte. Das Bundesverfassungsgericht hätte geurteilt, das ein Rauschzustand nun mal kein Verfassungsrecht ist.

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/1994/03/ls19940309_2bvl004392.html?nn=5399840

(...)

a4) Die von der Bundesrepublik Deutschland ratifizierten Übereinkommen der Vereinten Nationen über Suchtstoffe und psychotrope Stoffe sowie das sich im Ratifizierungsverfahren befindliche Wiener Suchtstoffabkommen von 1988 begründeten die Verpflichtung der Vertragsstaaten, den unerlaubten Besitz und Gebrauch von und den Handel mit Drogen zu sanktionieren. Hiervon würden auch die Cannabisprodukte erfaßt. Auch das Schengener Zusatzübereinkommen verpflichte die Mitgliedstaaten zu strafrechtlichen Sanktionen gegen unerlaubten Rauschgifthandel, -besitz und -gebrauch, insbesondere auch bei Cannabisprodukten. Eine Legalisierung von weichen Drogen widerspräche daher internationalem Recht.

Auszug-Ende

Tatsache ist, viele Ärzte, Polizei, Gerichte und Eltern und Arbeitskollegen, finden es supertoll, Junkiekollegen zu haben. Die einen spielen auf unzurechnungsfähig, obwohl laut BGB § 1 und Völkerrecht ein jeder rechtsfähig ist, die anderen wollen nur Partyluder haben, die Eltern anscheinend nur eine Sexsklavin unter Drogen erschaffen.

Eigenverantwortung der GKV Versicherten


SGB V § 1, Satz 1 und 2.

 

§ 1
Solidarität und Eigenverantwortung

1Die Krankenversicherung als Solidargemeinschaft hat die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu bessern. 2Das umfasst auch die Förderung der gesundheitlichen Eigenkompetenz und Eigenverantwortung der Versicherten.
Drogen und Psychopharmaka sind in Wahrheit verboten, weltweit.

Psychiater und viele Ärzte können sowieso nicht echt sein, wenn die Verkehrsschilder für einen Beziehungswahn halten, wahrscheinlich hörten sie mal von einem "Team Blaulicht", daß jemand ein Schild gefickt habe.

Somit verstoßen solche Drogen-Behandlungen nicht nur gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot, Raucher & Junkies haben keinen Anspruch auf Heilbehandlungunter dem die GKVs in SGB V stehen, sondern sowieso gegen das internationale Recht, EU-Recht, Schengen, BGH-Urteile und Urteile des Bundesverfassungsgerichts. Die Versicherungen zahlen bei Schäden eigentlich nicht.

Tantra-Hühner und die Welt des esoterischen Schilderwahns


Aber man weiß ja, bei den Tantra-Hühnern der esoterischen Welt, ticken die Uhren was anders. Der Nabel der Welt - meist nur Axel Springer Verlag, die Friede und der Döpfner - hier die Merkel.


Und das ist das Zeugs - Cannabis



Bob Marley und Weed - Reggaestar - an Krebs gestorben mit ganz viel Weed ähm Cannabis

Foto Hyperlink http://1.bp.blogspot.com/-fck2WLv_94k/TxmT5xoFqeI/AAAAAAAAVrU/DMTHW0ajeug/s400/0438f_2.jpg

http://jahmanarcihves.blogspot.de/2012/01/bob-marley-e-alvinseeco-patterson_20.html




Also das ist das Cannabis-Zeugs: Roots Rock Reggae ! This is Reggae music aha.


Lesetipps:

Update2 Deutschland Verkehrsrecht - Führerscheine sind alle zeitlich befristet - FEV & Abgase

Update1 SGBVII Wegeunfall und ständige Unfall an Nichtrauchern durch Raucher & Junkies

Update3 Bochum BG Klinik Bergmannsheil : Ärzte sind oft Propofol Junkies & Depressive

Update4 Gesundheit Was bedeutet: Das zahlt mir die Kasse nicht - Website Arzt & Krankenhaus


Update6: 13. Juni 2017 , 22.24 Uhr

Ist Dir übel - bekommst Du Cannabis - andere davon Candida

Der Traum der alten Mittelchenverkäufer, wie einst Coca Cola Verkäufer, damals noch mit echten Coca-Blättern zubereitet oder Heroin für alle in Fläschchen, ist wieder real geworden.

Die christliche Tantraführerin Angela Merkel, die ihren Nabel der Welt immer gerne zur Schau stellt, hat es wahr gemacht.

Sie ist mit ihrem okkultistischen Sektenkult samt Drogen wahr geworden, genauso wie der Gothic Look der Türkinnen, Kurdinnen und dem iranischen Kopftuchtussenclub, die es entweder als verkappten katholischen Nonnen-Look gibt oder wie die Frauen im Monty Python Film "Life of Brian". Königreich Israel zu Zeiten und vor Jesus von Nazareth. Angela Merkel bietet quasi ein Dauer-Wacken-Gig mit Volldroge für jeden an. Gothic Style, Kannibalen auch noch mit was Höxter dazu.

Natürlich dürfe man gedröhnt Auto fahren (steht im Update davor). Eigentlich ist das nicht möglich, denn Drogen können wie Zigaretten tatsächlich töten. Steht sogar auf der Packung drauf, doch die Millionen von Suizidalen und quasi-Mördern fahren weiter, was laut der FEV, der Fahrerlaubnis-Verordnung gar nicht je erlaubt ist. Denn solche Autofahrer sind gefährlich und Gefährder für sich und andere.

Die stinken nicht nur durch ihre geschlossene Karre andere an der Ampel an oder durch das offene Fenster, sondern verpesten auch noch den Luftraum, wofür sie dann persönlich haften - für die Reinigungskosten. Ist ein Gesetz.

Cannabis - das Heilmittel sogar gegen Übelkeit

Mit Hopfen & Malz - Gott erhalt's hat es die Drogenliga also nicht.

Aber angeblich düfen die Junkies, wenn es für ein Wehwehchen rezeptiert ist, Auto fahren, was eigentlich nicht erlaubt ist. Denn wer so schwer krank ist, darf nun mal nicht, ist auch nicht arbeitsfähig, sondern nun mal ein Junkie und unter Narkotika stehend, aber auch bei Kotze ist angeblich Cannabis erlaubt.

Guckstu hier:

http://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2017/januar/cannabis-als-medizin.html



Auszug-Ende

Kotzeritis - ab zum Drogen-Doc - nicht zum Internisten oder Infektionsspezialisten?

Oh, hat man Kotzeritis, gibt es vom Onkel Doc Cannabis?



Endlich hat der Onkel Doc einen gefunden, der gerne sein Drogenzeugs teilt. Ist ein Top-Geschäft. Netto, ein Supermarkt - Grevenbroicher Weg, Düsseldorf, stank heute auch nach Drogen, als ich kurz einkaufen war. Die Filiale stank so, wie es manchmal aus der Apotheke stinkt oder hier im Haus.



Man hörte ja auch, mit Drogen fickt es sich besser. Dauerständer für Volljunkies, deshalb sind die gerne in der Bordell-Szene beliebt. Notgeil, schafft auch ein Candida. Der Pilz will sich auch gerne vermehren.



Arbeitsfähig sind die Junkies nicht, wer krank ist, kann nicht arbeiten. Ansonsten ist Multiple Sklerose in Wahrheit eine verschleppte, nicht auskurierte Grippe, manchmal Poliomyelitis (ist eigentlich dasselbe) Polio und Multiple, und leicht heilbar in Wahrheit, sogar mit Ayurveda. Impfungen und Antibiotika gibt es auch. Polio & Multiple Sklerose & Grippe

Wenn der Arzt nicht die Kotze untersuchen läßt, könnten ja Salmonellen verschleppt werden, Campylos, Helicobacter, ist Cannabis sowieso nicht je Mittel der Wahl, auch Allergien oder Nahrungsmittelintoleranzen oder Ekel können Kotze verursachen oder Vogelkacke und falsch gehaltene Tiere in der Wohnung.

Bereits vor vielen Jahren waren Politiker im Bundestag bekannt, Junkies zu sein - Koksspuren auf dem Klo

Man sieht aber auch, daß die Bundesministerien sich anscheinend gerne das Zeugs selber reinzwitschern wollen. Sie twittern gerne und viel und wie Junkies - oft und ständig an den Gesetzen vorbei. Ja, auch das ist meisens Drogen verursacht - auch von Passiv-Junkies, die es gar nicht wissen, daß sie selber in Wahrheit unter Drogen oder Psychopillen stehen. Hier im Wohnhaus wollen gerne einige nicht nur den Zigarettengestank in alle Wohnungen verteilen, auch in Nichtraucherwohnungen, sondern auch frisch gewaschene Wäsche versauen und ein Rußschwarz überall hinterlassen. Kohlenstoff-Einheiten.

An echter Heilung haben die Junkies kein Interesse, sie sind also nicht einsichtsfähig, und so wirkt das Ganze doch nur wie ein gackernder Jenke (RTL) beim Coffee Shop Drogen Selbsttest in Holland mit jemanden, der was Rückenweh hatte und an Heilung kein Interesse je hatte.

Ja, Lachen ist die beste Medizin, gucken Sie doch Mario Barth oder die Kebekus - die beiden helfen auch, zu sehen in den verschiedenen Comedy Shows im Fernsehen.

AIDS vs andere Seuchen - Strafbarkeit

Rezeptierende Ärzte sind wahrscheinlich wegen fehlenden Fachuntersuchungen und fehlenden Facharztbehandlungen aus Ärztekammer und Kassensystem rauszuschmeißen. Ihnen fehlt das Fachwissen und der Überweisungskritzel an einen Doc, der / die was kann, nämlich wirklich heilen. Infektionskrankheiten sind oft meldepflichtig. Die werden mit Drogen übertüncht, stellen aber eine Seuchengefahr dar. Das finden viele toll, sie stecken gerne andere an und sind eine Bio-Waffe.

AIDS-Patienten machen sich strafbar, wenn sie andere anstecken oder sogar anstecken könnten, aber was ist mit Rauchern, Junkies, Geschlechtskranken und Infektionsschleudern? Die in Wahrheit sind ebenso schuldfähig im Sinne des Strafrechts wie schlampende Ärzte, die haben doch Medizin studiert.

Übrigens, wer vom Lachen oder Heulen Kopfweh bekommt, ist entweder dehydriert oder hat eine Gehirnerschütterung oder leidet an Folgen an bekannten oder unbekannten Schädel-Hirn-Traumen. MRT wäre da ganz gut. Eine Enzephalitis könnte es auch sein, nun ja, jede Sinusitis ist in Wahrheit auch eine Enzephalitis, das wissen wiederum gute HNO-Ärzte.

Und Sie - Sie Leser - Sind sie geheilt, gesund, untersucht oder geimpft worden? Ich noch immer nicht, beantragte das seit vielen Jahren. Leider sind die Krankenhäuser alle so Sektenhühnerclubs oder haben keinerlei Zulassung. Ein nunmehr Palliativ-Doc hat keine Kassenzulassung mehr, der wollte mich mal impfen, aber ohne vorherige Untersuchung und Ausheilung, darf nicht geimpft werden.

Sind Sie wirklich fit fürs Auto oder Arbeit?

Lesetipps:

Gesundheit & STGB Ankauf und Besitz von Drogen Cannabis und Betäubungsmittel sind strafbar

Update1 Heroin zur Behandlung gegen Opiumsüchtige - Methylphenidat






1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit - Menstruation Haemophilie und Willebrand-Syndrom
Update26 Vorsicht! Gefaehrliche Notfallpraxis in Duesseldorf im Evangelischen Krankenhaus - lehnt Kassenpatienten ab mit Hausverbot - Schindlers Liste
Update13 Voekermoerder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Ueberweisungsschein
Update11 Barmer & Knappschaft Call Center & Bueros sind oft Privatunternehmen & LSG Psychose
Update13 Psychiater lügen - denn Schizophrenie = Herpes oder Schlaganfall oder Mobbing & Verona Pooth ex von DSDS Dieter Bohlen
Update13 Duesseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht - der ist eine Sexbestie & Fluechtlinge ab in Psychiatrie - der United Nations Migration Pakt Teil 2 - aus Fluechtlingen wurden Migranten - die Walking Act Show
Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze
Update5 Polizei Koeln in SAT1 Auf Streife: Ritalin ist Speed & Behoerde will Cannabis legalisieren - bringt den Tod und ist gegen Voelkerrecht
Update10 Drogen in Bäckerei Oehme Psychoterror & kein Arbeitsschutz & Schlampengericht
Update33 Schoen Klinik Duesseldorf macht keine Drogentests bei Opfern - das Heerdter - Dominikus - weist KO Tropfenopfer nach 13 Stunden ab - viele andere auch - ununtersucht
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Steigenberger Hotel in Hurghada - E. Coli - Tote und Verletzte wegen Scheisse - ist Duesseldorf involviert ?
ARD Tagesschau 29. August 2018 - Bundeskabinett im Rentenwahn - hier die Wahrheit - Sozialversicherungsbetrug
Jan Ullrich DDR Tour de France Gewinner wird Opfer eines Holocaust-Psychiatrie Komplotts
Hitze - Wetter - Klima-Terrorismus - oder Scheisskack rauchende Auslaender ohne Rasen-Bewaesserung ?
Wetter - Sommerhitze und die richtige Lagerung von Medikamenten - Arzneischrank Thermometer

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt
Die Süddeutsche berichtet heute über eine süchtige Staatsanwältin, die anscheinend sogar noch selber Rezepte fälschte und die Krankenkasse betrug. Auch sonst ist München eher grauslig in der Justiz.


    Statistik
» Artikel online
792
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2249587
» Anzahl Ressorts
10

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro