Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrechte - United Nations
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Presse
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse
Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Artikel 25 Grundgesetz Völkerrecht hat Vorrang, somit die United Nations Resolutionen und die Anerkennung der dortigen Mitgliedsstaaten als souveräne Einzelländer. Eigentlich war ein Zusammenschluß von West-Berlin mit der DDR und BRD nicht je völkerrechtlich aufgrund alter Verträge erlaubt. West Berlin durfte nicht je Teil der BRD werden. Die Berliner galten immer als gefährliche Dumme. DDR und BRD waren zwei einzelne und separate Deutsche Mitgliedsstaaten seit September 1973 in den Vereinten Nationen. Die DDR war bisher das einzige Volk der Neuzeit, daß ohne Umbenennung in einen anderen Staatsnamen einfach ihren eigenen Staat aufgegeben hatte. Die Deutsche Demokratische Republik völkermörderte sich selbst. Andere trennten sich kackfreck mit Bomben und so, kennen Sie ja schon, Krieg ist gut für die Waffenindustrie - aber laut United Nations: verboten.


Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte auch das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran, trotz Artikel 20 Grundgesetz Absatz 3.

Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.

Im Auftrag der Vereinten Nationen wurde erforscht, wer die Juden in Europa wirklich sind. Völkerwanderungsmäßig sind die Juden in Wahrheit Italiener. Sie breiteten sich mit dem römischen Reich, quasi mit Julius Cäsar aus.
Link zu den Vereinten Nationen: http://www.un.org/en/holocaustremembrance/docs/pdf/Volume%20I/The_History_of_the_Jews_in_Europe.pdf

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben, laut § 7 EBGB. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte, außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an.

Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Düsseldorf "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Adolf Hitler, der "ex-Diktator", der übrigens ein Österreicher war, wurde in der kleinen Grenzstadt Braunau geboren. Er war keine braune Sau, sondern ein Braunauer. Das verwechseln heutzutage auch noch immer sehr viele. Aber das Deutsche Reich war bekannt für den Shit der Pharma-Industrie. Drogen auf Rezept. Noch immer, übrigens. Da meckert keiner. Hauptsache Shit. Meine Nachbarn mögen alles an Drogen, Scheiße und Hundekacke samt Pisse riechen. Ich nicht. Es entspricht nicht sauber und rein, muß es sein. Wer hier ordentlich ist, wird überfallen.

Bei einigen artet das dann aus in Drogenshit und Kot. Jetzt wissen Sie, warum es mal Hitler und Mengele gab. Die Erforschung der Dummheit, eine virale Erkrankung übrigens.

Am besten sieht Achtung Intelligence mit Mozilla Firefox aus. Umlaute in den Hauptüberschriften der Artikel sind wegen Server-Veränderungen fehlerhaft und werden dort mit ae, ue und oe ersetzt.


Hier gibt es endlich die News vom Wochenende, die es nicht gab, sondern nur Sicherheitshinweise, deshalb hier nun die Auswahl beliebter News, die die 00er erreicht haben, Ressort Lifestyle

1100 Leser Update1 Katzen & Pheromone - damit der Stubentiger mehr liebt mit Orwell & Hunde keine Angst mehr haben
1000 Leser Update1 Jesus überlebte - aber deutsche Katholiken wollen es nicht wahrhaben - Karfreitag im Land der Affenr
1900 Leser Update1 Merkel - Breitband für alle - ja auch für SAT1

Wegen zahlreichen Sicherheitshinweisen, bitte weiter runterscrollen, bis zur Story, die Sie eigentlich hier oben direkt lesen wollten. Dankeschön. Vermissen Sie News, die Sie gerade nicht erreichen können, ich update seit einiger Zeit vier verschiedene News. Wurde Ihre gewünschte Nachricht, nicht als gelöscht unterhalb der Statistik rechts gemeldet, ist diese noch immer in Bearbeitung.

Sicherheitshinweis, Terrorismus, USA, Deutschland, 11. September 2001, Port of Authority NYC, Deutschland, VISUM, Krieg als illegaler Einwanderungsgrund, ISIS, Scheißkack-Ausländer, 24. September 2018, 06.45 Uhr Gestern, am 23. September 2018, berichtete turi2 folgendes.
Fake Suche: Mitarbeiter von Google wollten mit manipulierten Suchergebnissen Donald Trump schwächen und Einreiseverbote stoppen, berichtet das "Wall Street Journal". Google bestätigt einen entsprechenden E-Mail-Austausch, bestreitet aber eine Manipulation. wsj.com (Paid), spiegel.de
Dasselbe war am 11. September 2001. Die World Trade Center Twin Towers und die anderen stehen im Gebiet der quasi Einreisebehörde der USA. Auch Attentate auf die Kreditkarte VISA beziehen sich mal abgesehen von Geldklau eigentlich immer auf Einreisevisa. Herr Kordestani, einer der Haupt-Chefs von Twitter, ist in Teheran geboren. Bevor er bei Twitter startete, war der Iraner bei Google, USA, Chef. Twitter in der BRD ist weder ein Dorsey noch Kordestani, sondern laut Impressum ein irisches - also nicht iranisches - Unternehmen. Ich hatte bereits vor sehr vielen Jahren - es kann sein, daß da US Präsident Bush noch Präsident war, über die Attentate auf Port Authority ausgesagt.

Sicherheitshinweis, Lebensgefahr, Terrorismus, Attentate auf Supermärkte, Gesundheit, vergiftetes Fleisch, fahrlässige falsche Lebensmittelhaltung, fehlende durchgängige Kühllagerung, falsche Mieter, Copycat Bewohner, EHEC Gefahr in Düsseldorf durch Asiaten und andere Ausländer, vergorene Soja-Saucen-Gefahr, Menschenhändler, 24. September 2018, 21.18 Uhr Denken Sie bitte daran, daß viele Terroristen, zwar bekannt sind, aber die Gerichte kapieren es nicht. Dazu zählen Raucher, die die Supermarkt-Eingänge verpesten, illegale Zigaretten aus China, stinkende angebliche Flüchtlinge, als ob die alles Giftgas ausatmen in Düsseldorf oder in der U-Bahn, absichtlich-unbehandelte Geschlechtskrankheiten, absichtlich-unbehandelte Gehirnerkrankungen beim Menschen wie Meningitis, Enzephalitis, denn jede Sinusitis - das weiß jeder HNO ist gleichzeitig auch eine Hirnhautentzündung, absichtlich unbehandelte Erkrankungen durch das Schulschwimmen - auch durch keine Zeit für das Haarewaschen und Haareföhnen danach laut Lehrer, rauchendes Personal, stinkende Supermarktkunden, wo man merkt, das ist eher Absicht. Einige Raucher verrauchen gerne direkt am Eingang die gesamte Häuserfront.
Vorsicht vor Asiaten und EHEC. In diesem Haus und oft in Straßen herrschen primär Kot-Geruch und Kot-Pups und eine Luft von Scheiße, Shit und Blut, Drogen, Kabelbrand, Gas-Entweichungen und Ekelzigaretten und der Geruch von nicht-zulassungsfähigen Autos. Der Gestank und Seuchengeruch wabert durch verschiedene Etagen, Wohnungen, Treppenhaus und Aufzugsschacht. Zahlreiche Treppenhaus- Fenster lassen sich hier nicht öffnen. Es fiel auf, daß einige angebliche deutsche Eigentümer im KZ-Fans waren und Gas-Fans.
Der Geruch im netto-Supermarkt, Grevenbroicher Weg, ist teilweise und oft haargenau identisch. Den Behörden ist es scheißegal. Man muß von Copycats ausgehen, auch von Produktfälschern. Auch der Gestank von Geschlechtskrankheiten ist oft identisch.
Bekanntlich scheißen Ausländer, die hier in Deutschland (illegal) leben und arbeiten oft auf Deutschland, aber verlassen das Land nicht. Auch flogen Copycat-Bewohner auf. Chinesen tauschen anscheinend ständig Wohnungen samt Kinder. Gestern fielen wieder Kot-Kondom-stinkende Asiaten bei netto auf. Bereits vor über einem Jahr fielen derartige Chinesen in diesem Haus auf, als ob diese Kot-Kondome schlucken. Die China-Invasion wurde quasi aus meinem Bekanntenkreis vor vielen Jahren gestartet. Die Chinesen galten jedoch als Verbrecher, die gerne foltern und als Wiedergutmachung Deutschen dann einen Job anbieten oder deren Verwandten, anstatt Schmerzensgeld und Schadensersatz zu überweisen.
Die Chinesen galten als Psychiatrie-Fans in Deutschland, sie waren KZ-Süchtige und primär als Junkies. Achten Sie unbedingt auf Copycats. Denken Sie an EHEC und Vogelgrippe - die ist bei Asiaten vom Gestank her selber verursacht. Die lieben nun mal Scheiße und Dreck. Wir sind BRD - NRW hier, die Unterminierung startete aus Düsseldorf heraus. Hier ist nicht die DDR. Die DDR ist nahe bei Polen. Ein Gift von damals - aus dem Büro eines illegal eingereisten und arbeitenden US-Marketing Managers und eines anderen kleinen Management-Raums tauchte gestern wieder auf. Es hieß sogar mal, daß jemand aus dem damaligen Umfeld von hiesigen Bewohnern verwandt sei. Einige Kollegen starben später. Der Europa-Chef, ein Italiener, erkrankte plötzlich an Krebs. Welches Gift ihn traf, ist mir unbekannt. Er erlitt mehrfach Krebs, der adhoc wieder abheilte, als er einige Tage fern vom Büro blieb. Er vermutete damals eine Vergiftung durch die Luftverschmutzung durch die Aluhütte Norf. Das andere Gift war ein Anderes. Der US Marketing Manager fiel Dezember 1992, auf ein Nazi-Mengele zu sein. Die anderen Todesfälle gab es später. Echte Polizei- Ermittlungen gab es nicht je. Ärzte pfuschten. Belden stellte auch Kabel für Krankenhäuser und Medizingeräte her.
Täter sind in Mord-Attentate gegen Deutsche, Spanier, Inselstaat Mauritius, USA und echte Polizisten involviert, inklusive Schwerstfolter zur Erlangung von Firmengeheimnissen und Mord-Versuche mithilfe von angeblich homöopathischen Heilmitteln und Tötungsdrogen.
Zu den Tätern und Opfern gehörten auch einige Deutsche aus Firmenkreis des damaligen US Unternehmens Belden (Cable) früher in Neuss, das später bei Junkie-Holländern (illegal) Kabel in den Niederlanden herstellen ließ. Holländer seien nun mal für die besseren Parties bekannt.
Zu den weiteren Tätern gehören Inder, ex-Jugoslawen, eventuell auch ex-Sowjets und kirchliche Stiftungen und natürlich Chinesen. Psychiater kollaborierten mit den Tätern. Die hatten in deren Klinik öfter Kabelbrand, die hinter den Wandpaneelen lagen.
Nein, ich habe nichts mehr mit Kabel zu tun, weder mit der Heidi, die nicht die Klum war, sondern Kabel, vom Ohnsorg-Theater, das nicht der Benno war, aber der Til Schweiger hielt sich mal für einen. Ebensowenig bin ich nicht mehr bei Belden Cable, da bin ich seit Frühjahr 1993 nicht mehr. Ich habe auch kein Kabel-Fernsehen mehr (kein neues Fernsehgerät, kein Receiver, da Nikotin und Drogengestank durch Nachbarwohnungen eindringt, dann keine Garantie - Brandgefahr), aber es gibt oft seit Jahren Kabelbrand mit Giftgasen hier im Haus und in der Nachbarschaft. Belden war in Neuss (Europa Sales & Marketing, Warenlager) primär ein Unternehmen für Alkoholiker und Junkies und anscheinend Knackies. Kriminellenbande und Gehaltsbetrüger mit Massenmord-Allüren.
Es kann bei Kabelbrand Blausäure entstehen, Zyankali, Dioxin etc pp - je nachdem, ob man ein schadstofffreies Kabel bestellt hat, abhängig von der Anwendung und den Kabelschächten, sprich spezielle Kabeltunnel aus speziellem Brandschutzmaterial. Nein, ich habe nichts mit dem Flughafenbrand in Düsseldorf zu tun. Da ging es in Wahrheit um das brennende Styropor, das heutzutage als Außenmauer an Hauswänden so giftig ist. Stypror darf nicht ans normale Tageslicht, dann wird es giftig. Das ist das Zeugs, was sonst als Produktschutz in Kartons so ist, das ist bei vielen Häusern heutzutage die angebliche wärmendämmende Hauswand. Alles kapiert? Der Rest kann Gift von Gift (Geschenk, englisch) nicht unterscheiden. Bei Belden war ich KEINE Kabelhilfe, sondern Europa-Werbechefin.



Überschrift Wort    bessere SuFu

Update2 Lebensgefahr in Düsseldorf Unterwegs in der U-Bahn Jobcenter und HBF - Gratis VRR

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 06. Nov. 2015., 09:31:47 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Reisen Touristik Urlaub | Leserzahl : 2347
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom 15. Juni 2018.

 

 Conny Crämer von Achtung Intelligence macht als Allergikerin so Einiges mit. Da wird aus dem angedachten Allergiekram tatsächlich echtes Gift. Die behandelnde Ärztin im Dominikus Krankenhaus verstand bereits vor 3 Wochen nur Bahnhof, war so irritiert von den anhaftenden Gerüchten, dass sie alles durcheinander brachte. Die Feuerwehr sei für die medizinische Untersuchung zuständig. Da ging es nur um Brandzustände im Haus. Die Assistenzärztin tippte auf Speiseröhre, obwohl es um Lunge ging und ich fand heraus, es ging um die Steigleitungen und Versorungsschächte im Wohnhaus. Doch gestern auf dem Weg zum Jobcenter und Sozialgericht war das Chaos groß. Fast Original hier der Bericht an Arzt, Staatsanwaltschaften und Krankenhaus, denen irgendwie so alles scheißegal ist. Wer in Düsseldorf lebt, lebt gefährlich. Man merkt, auch Richter und Behörden samt Bundespolizei sind arg neurotoxisch hinüber. Man merkt, das DDR Gift gibt es noch immer überall. Brände in der U-Bahn sind irgendwie immer allen scheißegal. Ständig passieren Katastrophen in den Düsseldorfer U-Bahnschächten. Update1: 15. Dezember 2015 Holzwurmbefall in der U-Bahn. Sie ist noch nicht mal am Start diese furchtbare Wehrhahn-Linien-U-Bahn, die eh keiner haben wollte (Einsturzgefahr der überirdischen Häuser), da mampfen sich Holzwürmer durch die Holzschwellen der U-Bahn. Macht nix, war eh bekannt, wollte keiner je ermitteln. Ob der Holzbock schon gefunden worden ist? Update2: 30. Januar 2016  Kennen Sie das? Sie fahren gratis Straßenbahn und dann kommt ein Kontrolleur und schon sollen Sie bezahlen. Eigentlich müssen wir Fahrgäste antworten: Django zahlt nicht! Und in Düsseldorf ist die Rheinbahn eine AG und deshalb soll die BAFIN mal wieder ran, wieso die Rheinbahn so blöd ist und was das für Kontrolleure sind und wieso es oft so nach Psychedelika riecht und überhaupt, denn das Gesetz für den Öffentlichen Verkehr heißt: Bahnfahren ist gratis ! Bus auch! Denn Geiz ist geil!


Der Bericht- zugedröhnt - vergiftet

 

Wegeunfall Weg zum Jobcenter und Sozialgericht Düsseldorf, U-Bahn und woanders
ich war noch nicht im Dominikus-Krankenhaus, ich muss mir erst die Haare mit Wasserstoffperoxid blondieren, als Schnelldesinfektion
und Strafanzeige gegen unbekannt U-Bahn-Schacht etc.

vorsitzende Richterin Faßbender-Boehm
Sozialgericht Düsseldorf
S 11 KR 452/15
Cornelia Crämer gegen IKK Big Direkt Gesund


auch Bundesversicherungsamt AZ I1 - 4982 - 3810/2003

Anträge für
L 18 R 602/14 Cornelia Crämer gegen Deutsche Rentenversicherung Bund  (!) beim LSG NRW in Essen
auch in Bezug auf das gefakte Arbeitsgerichtsverfahren, das in 11 Ca 2077/15 nicht wahrhaben wollte, das Gütetermine vorab stattfinden müssen ArbGG § 54. Es erfand ein automatisches Streitverfahren mit Geschäftsführern, die schon längst erloschen sind und will trotzdem Gerichtskosten von  mir bezahlt bekommen.
Fehlende Korrektur durch die IKK BIG

Gesetzliche Rentenversicherung 53 27 12 65 C 518
"Kundennummer: 337D214796" der Agentur für Arbeit  bzw. JC


Sehr geehrte vorsitzende Richterin Faßbender Boehm,
Sehr geehrte vorsitzende Richter des LSG,
Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich die Nacht wieder was Räucherstäbchen von einigen Etagen tiefer eingeatmet hatte, fuhr ich zum Jobcenter mit der Straßenbahn, Abfahrt so kurz vor 12.00 Uhr Lohweg, Düsseldorf.



Auf der Oberkasseler Brücke wurde es mir merkwürdig, als ob die gelben und rot-orange/weißen kleinen Pfeiler auf der Rheinwiese (Richtung Lörick) giftige Farben hätten. Danach wurde mir immer psychedelischer. Ich stieg dann HBF aus und es roch mal wieder nach deftigem U-Bahn Brand, ich knalle dann immer weg.  Ich hechtete mal wieder mit irritiertem Schließmuskel zum Jobcenter, Luisenstrasse.

Dort bereits hinterm Eingang vor der Glastüre, auf den Treppen roch es nach Riesenpups mit Kloake. Ich hechtete Richtung Klo, wo es so stank, als ob die Kläranlage nicht je funktioniert hätte und die halbe Düsseldorfer Kanalisation dort stinkt. Installateure waren bereits bei der Arbeit.

Der gesamte Wartebereich im Jobcenter Luisenstrasse roch nach Kloake. Ich machte schnell die Fotokopien fürs Sozialgericht, ging schnell wegen meinem Schließmuskeln dann wieder raus, schaffte es dann auf der Graf-Adolf-Strasse auf das Klo des Intercity Hotels. Man gab mir freundlicherweise die Key-Codekarte.

Ich ging dann wieder durch den HBF, es stank vorne in dem Bereich noch immer nach Brand, dann mittig war es fast weg der Geruch und schmiß den Umschlag in den Briefkasten, auf dem von irgendwas, ja das so aus wie Chlorhexidin, was auf dem Briefumschlag war. Oder es passierte beim Eintüten im Jobcenter. Woher die rosa Flüssigkeit kam, weiß ich nicht.

Ich ging danach runter zur U-Bahn, dann stank es noch immer, aber auch direkt am anderen Ende, ich fuhr sofort mit der Rolltreppe, die 10 Meter weiter wieder eine hat, hoch, ging durch den Gang, und dann stank es wieder oben auch, wie DDR-Diesel-Lok mit Gift.

Ich nahm dann die 704 und eine Fahrerin erklärte beim Fahrerwechsel der neuen Fahrerin, dass die Bahn Probleme hat mit Weichen und die Umstellung nicht so richtig mehr stimmt. Mir ging es in er 704 wieder besser. Ich stieg Polizeipräsidium aus, dort stank es nach einem anderen Brandgeschehen, da bei unter der Brücke zwischen Präsidium und der Caritas, mir wurde wieder psychedelisch und ich ging hoch zur Bushaltestelle.

Dort wurde mir ganz übel, ich bekam fast wieder Probleme mit dem Schließmuskel als ein stinkender weißer Wagen an mir vorbei fuhr, als ob der wie im HBF sämtliche Abgase von Volkswagen mit Gift aus der DDR versprüht.

Schneller Puls, heute so 11.30 Uhr aber 124/86 aber 104 Puls zu Hause, weil mich ein Fettgestank für selbstgemachte Pommes bei einem Nachbarn so nervte. Dann kam der Bus auf der Gegenseite, der bereits weiter vorher schon so nach Abgasen stank, der bis rüber stank, also über eine Stunde später.

Mir wurde übel, ich lüpfte öfter mein Sweatshirt, dann fragte mich eine neu Wartende was und mir ging es besser, vielleicht weil sie gesund wirkte. Ich bin ja wie ein Staub Swiffer. Im Bus ging es mir wieder nach einer Zeit besser, dann stieg ich Belsenplatz aus, wechselte in die 77 die okay war, aber der Gestank der dortigen Pommesbude nervte mich, als ob das alles übles Fett sei. Seestern stieg ich aus, auch dort stank es nach Pommes und mir war wieder übel. Dort wird mir sonst nicht je übel, auch nicht von der Pommesbude am Belsenplatz.

Auf dem Weg durch das Grüne wurde es mir besser, ich fühlte mich nicht mehr psychedelisch zugedröhnt, auf dem Fahrrad begegnet mir Dr. Schmidt, Hausärzte Lörick, der aber keine Unfallpatienten behandeln darf, sagte mir mal sein Personal. Der hat eh kein Equipment dafür. Ich soll dann immer ins Dominikus gehen.

Dann roch es wieder nach Räucherstäbchen in meinem Treppenhaus, ich schmiß direkt die Jacke etc, in die Waschmaschine, die nicht so psychedelisch zugedröhnt war, wie ich das vermutet hatte.

Manchmal wenn ich die Anziehsachen sofort wasche oder erst am nächsten Tag, geht der Geruch in die Küche von dem Giftzeug, das in der Waschmaschine rausgewaschen wird. So durch das Bullauge. Manchmal wasche ich noch einmal mit Hygienespüler, also eine 2. Runde dann aber kleine 15 Minuten Runde.

Gleich sind die Anziehsachen dran.

Ständig brennt es in der U-Bahn, also irgendwo im Tunnelbereich. Dann wird mir direkt also da kurz vor der Tonhallenhaltstelle, also bevor es in den Schacht geht irgendwie merkwürdig, dann steige ich aus am HBF und es mieft nach einem Chemiebrand, Gummibrand oder manchmal wird direkt automatisch dann von der U-Bahn der Gleisschacht gewechselt.

Eigentlich müssen Tetanus-Werte gecheckt werden, letzte Impfung 2007, und wegen der Kloake müsste ich doch vielleicht Antibiotika bekommen. Ich roch vorhin auf meinem Klo dann nach dem Kloakenmief des Jobcenters.

Der Po-Haut war immerhin nicht blutig-wund. Das ist dann ein anderes Zeugs, wenn die Haut dann blutig-wund wird. Kein Blut im Darm, das habe ich bei anderen Allergien, das gibt es häufiger, ich kenne dank des Internets etliche derartige Bluter bei bestimmten Allergieformen. Man scheißt alles schlechte aus und gut ist. Leider fehlt allen bisher Allergiebluttests und Intoleranz-Bluttests. Meist helfen eigentlich Anti-Allergietabletten, Tee oder einfach abwarten je nachdem.

Die Schwelbrand - Schwefelbrandsache von 17. Oktober 2015 Assistenzärztin Frau Feuerhake ist anbei.

 

Auszug-Ende

 

Leider verraten weder Feuerwehr, noch Polizei, noch der Kastrophenschutz was dort wirklich brannte oder schwelte. Echte Hilfe gibt es nicht.


Update1: 15. Dezember 2015, 08.44 Uhr


Gut Holz - sagt der Holzwurm in der U-Bahn

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/wehrhahn-linie-holzwuermer-zerfressen-u-bahn-schwellen-aid-1.5629217

 

Düsseldorf. Kurz vor dem Start der Wehrhahn-Linie haben Stadt und Rheinbahn mit einem kuriosen Problem zu kämpfen: Rund 400 der neuen Bahnschwellen sind von Holzwürmern befallen.

 

Auszug-Ende

 

Auch woanders ist der Wurm drin

Zwar wird der Rest der Bahnschwellen nun behandelt, aber bereits vor vielen Jahren ging es um Holzwürmer und Holzbock. Tatsache ist, die U-Bahn ist nicht beliebt. Sie ist zwar schnell, aber keiner kommt je heil an. Entweder gibt es chemische Reaktionen mit den Lampen in der Bahn, Fahrgäste nehmen psychoaktive Substanzen, sodass auch andere psychedelisch sich zugdröhnt fühlen, Schwelbrand - eigentlich so immer - und die Stadt entschuldigt sich auch so nicht je.

 

Immerhin ist es praktisch, dass es zu weniger elektromagnetischer Abstahlung auf der Straße kommt. Aber die Stadt untertunnelte so sehr Düsseldorf, dass sie nun eher auf Stelzen steht. Da mampft der Holzwurm nun auch gerne mit.

 

Ansonsten hatte die Stadt früher schöne gelbe Bahnen auch teilweise mit vielen Holzelementen. Damals waren die Sitze nicht stoffbespannt und konnte daher nachts auch dementsprechend ordentlich hygienisch gereinigt werden, auch zu Zeiten der Plastikbespannung. Einige Fahrgäste bekommen von den heutigen mit Stoff bespannten Sitzpolstern einen Candida Albicans - auch durch Hosen wie Jeans und Sommerhosen, eine Geschlechtserkrankung.

Aber das ist alles der Stadt egal. Die wollte immer endlich Weltstadt mit einer ollen U-Bahn sein. Auch der ADAC versagte total, da gibt es eine Versicherung auch für Reisende in Öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Rechtsschutz beugte sich anscheinend lieber dem Wurm. Darüber flog dann die Deutsche Bank auf.

 

Lesetipp:

Update1 Düsseldorf : Assistenzärzte im Dominikus Krankenhaus sind keine Ärzte - Lebensgefahr


Update1 Deutsche Bundesbank: Mit SEPA Lastschrift haben Kunden nichts zu tun - Deutsche Bank betrügt

 

Update2: 30. Januar 2016, 07.57 Uhr


Geiz ist geil - denn Django muß nicht bezahlen, Du & ich auch nicht, oder?!

 

Fahre ich mit der Straßenbahn krepiere ich fast regelmäßig an Edelgasen und chemischen Reaktionen, in der U-Bahn. Landstrecke geht ja noch, aber im Tunnel wird es übel. Der HBF in Düsseldorf ist ja noch so 'n Sammelgeruch an Essen, Diesellok auf Ekel-VW-Stinke und Kabelbrand. Der Rheinbahn samt Stadt Düsseldorf ist das alles egal, dass viele jeden Tag zugedröhnt werden, als Passiv-Junkie zur Arbeit fahren.


Kennen Sie das ... Schüler stehen an der Haltestelle und Sie meinen, Sie bekommen einen Herzinfarkt oder lullen gleich weg wie unter Narkotika auf einem OP-Tisch, ja, Schüler bekommen anscheinend masssig illegale Psychopharmaka rezeptiert, darunter auch Ritalin, das identisch ist mit Crystal Meth. Alle Psychopharmaka sind drogenidentisch und wurden deswegen von der EU bereits 2001 verboten. Alles was psychoaktiv und psychotrop ist, ist nun mal kein zugelassenes Medikament, es ist kein Heilmittel. Update7 EU Seit 2001 Psychopharmaka verboten & Düsseldorf & Amtsapotheke & Meuterei


Doch der Stadt Düsseldorf ist das wurscht. Der OB Geisel spielt lieber den Menschenhändler und Zuhälter Wollersheim, der kürzlich in Australien für seine bereits abgegoltene Straftaten trotzdem nicht reingelassen worden war.      Update2 Sex-Attacken in Köln & Oberbürgermeister von Düsseldorf ist ein Zuhälter & ibes & RAF


So entpuppte sich die Stadt Düsseldorf immer mehr zur Drogenstadt. Früher waren Drogen ja immer nur bei dem Ursulinen-Gymnasium hip, dann im Lessing Gymnasium, bei Rock-Konzerten und einigen Discotheken. Heutzutage reicht es, die Dröhnung sich in der Straßenbahn oder im Bus passiv reinzuziehen. Man könnte auch manchmal meinen, im Scheibenwischwasser seien Hypnotika.


Privatwahn versus NRW Gesetz und die BAFIN


Die Bafin ist die Aufsichtsbehörde über Aktiengesellschaften und Versicherungen und Banken. Die stellt oft fest, dass anscheinend jeder eine Macke hat und keiner Gesetze wahrhaben will.

 

Die Mitarbeiter der BAFIN sind oft sehr irritiert, dass keiner Gesetze wahrhaben will, noch nicht einmal das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und des Bundesministerium für Gesundheit, wenn es um Gesetzliche Krankenversicherungen namens Sozialträger bzw. GKV geht. Die sind peinlicherweise im PKV-Ressort beim Bundesgesundheitsministerium gelandet. Ein Affront für die Bafin, die somit ohne es zuvor zu Wissen, nun das Bundesversicherungsamt übernehmen  muss bzw. es abwatschen muss. Denn Sozialträger dürfen nur beim Bundesministerium für Soziales sein, doch die Nahles ist 'ne Null-Bockerin
Update9 BFH & Bundesverfassungsgericht lösen GKV & Bundesgesundheitsministerium spielt Soziales

 

Wenn man bedenkt, dass der Volkswagen in Deutschland mehr stinkt, als in den USA, merkt man, das Volk sind wir, die DDR will seit Jahren Mief verbreiten und auch der Grüne-Gelbe Punkt landet im Meer anstatt in Recycling-Fabriken ordentlich komplett zur Fleece-Jacke gewebt zu werden. Okay, es gibt auch Container Havarie. Aber die BAFIN könnte auch dem Stinke VW Konzern ordentlich eine mal watschen.


Aber was hat das mit dem VVR in NRW zu und mit der Rheinbahn? Guckst Du hier:


https://de.wikipedia.org/wiki/Rheinbahn_(Unternehmen)

 

Rheinbahn AG
Logo
Basisinformationen
Unternehmenssitz Düsseldorf
Webpräsenz www.rheinbahn.de
Bezugsjahr 2012[1]
Eigentümer 5 % Stadt Düsseldorf
95 % Holding der Landeshauptstadt Düsseldorf GmbH
Vorstand Dirk Biesenbach
Klaus Klar
Verkehrsverbund VRR

Auszug-Ende der Tabelle wieder zu Wikipedia Erklärungstexte

 

Die Rheinbahn AG (ehemals Rheinische Bahngesellschaft AG) betreibt den öffentlichen Personennahverkehr in den Städten Düsseldorf und Meerbusch sowie in weiten Teilen des Kreises Mettmann. Es werden zurzeit sieben Stadtbahnlinien (teilweise unterirdisch), 11 Straßenbahnlinien und 91 Buslinien betrieben. Das Schienennetz reicht bis Neuss, Krefeld, Duisburg und Ratingen. Sie gehört dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr an, hat ein Schienennetz von rund 342 km Gleislänge und befördert pro Jahr über 214 Mio. Fahrgäste.

Im Laufe der Jahre bürgerte sich immer mehr der Begriff Rheinbahn statt Rheinische Bahngesellschaft ein. Dem trug der Vorstand der Gesellschaft im Jahre 2005 Rechnung und beschloss die Umbenennung in Rheinbahn AG.

 

Auszug-Ende

 

Aktiengesellschaft? Aktiengesellschaft ! Bafin !

 

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=2&gld_nr=9&ugl_nr=93&bes_id=3913&aufgehoben=N

 

Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr in Nordrhein-Westfalen - ÖPNVG NRW -

 

§ 1 (Fn 2)
Anwendungsbereich und Begriffsbestimmungen

(1) Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) ist eine Aufgabe der Daseinsvorsorge.

 

Auszug-Ende

 

Das gesetzlich-garantierte Dasein

 

Aha, Daseinsvorsorge ist eine Gratisleistung. Das ist wie Teilhabe zum Leben, Gratisleistung der Rentenversicherung.  Aber was machen dann diese gesamten Kontrolletis in der Straßenbahn bei der Fahrscheinkontrolle?

 

Daseinsvorsorge heißt nicht, die Straßenbahn ist jetzt da mit den fantasievollen Zeitangaben in Düsseldorf, dass die Straßenbahn gleich da ist in 30 Minuten, 16, 3, Sofort ... dann noch mal paar Minuten warten, denn Sofort heißt, wenn man den Hals lang macht, kann man sie  in weiter Ferne schon sehen.

 

Daseinsvorsorge hat gratis zu sein. Völlig logisch. Das Kaltwasser ist auch gratis in Wahrheit. Trinkwasser muss gratis sein laut Völkerrecht. Aber die Rheinbahn ist eine AG. Eine Aktiengesellschaft und im Impressum fehlt die Aufsichtsbehörde namens Bafin.

 

Jobcenter Bezieher müssen in Düsseldorf übrigens die 30.90 Euro für das monatliche Sozialticket selber bezahlen. Es wird empfohlen, die Ticketkosten komplett sich erstatten zu lassen und bei Bedarf Klage beim Sozialgericht Düsseldorf zur Not einzureichen bzw. bei den jeweiligen zuständigen Behörden. 

 

Für Leser, die nicht in NRW wohnen: Gucken Sie im Web nach Ihren Landesgesetzen nach dem Öffentlichen Nahverkehr bzw. Verkehrsmittel. Denn aktuell benimmt sich der Öffentliche Nahverkehr bundesweit wie eine Privatgesellschaft.




1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Reisen Touristik Urlaub

Reisetipps - St. Peter Ording - Urlaub im Februar 2014
Update2 Lebensgefahr in Düsseldorf Unterwegs in der U-Bahn Jobcenter und HBF - Gratis VRR
Update1 Die Linke fordern gratis Urlaub - ein Gesetz - das immer gebrochen wird - Bundesurlaubsgesetz
Urlauben in St Peter Ording
Update4 Gratis Bus & Bahn fahren in NRW ? Das ÖPNV Gesetz bis 50 km - 1 Stunde gratis
April 2014 - Reisetipp Bierwoche in Bad Füssing - Brückentage
Reisen Radwandern in Cuxhaven und an der Nordsee reiten
Gefährlicher Eisenbahntunnel ? Der Gotthard-Basistunnel
Update1 Auswaertiges Amt: Schengen - es gelten immer noch Passpflicht und strenge Drogenkontrollen
Fliegen Sie mit einer ausländischen Fluggesellschaft gilt deren Staatsgesetz - gilt auch für ausländische Züge in Deutschland
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Reisen Touristik Urlaub

Fliegen Sie mit einer ausländischen Fluggesellschaft gilt deren Staatsgesetz - gilt auch für ausländische Züge in Deutschland
Update1 Auswaertiges Amt: Schengen - es gelten immer noch Passpflicht und strenge Drogenkontrollen
Update4 Gratis Bus & Bahn fahren in NRW ? Das ÖPNV Gesetz bis 50 km - 1 Stunde gratis
Gefährlicher Eisenbahntunnel ? Der Gotthard-Basistunnel
Update2 Lebensgefahr in Düsseldorf Unterwegs in der U-Bahn Jobcenter und HBF - Gratis VRR

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt
Es war um die 11.00 Uhr als plötzlich gestern der große Feueralarm im Jobcenter Düsseldorf, Luisenstrasse, laut schrillte. Die Wartenden blieben jedoch weiter ruhig im Warteraum sitzen. Einige nahmen an, es sei nur ein Türalarm. Doch dann wurde der große Wartebereich evakuiert. Rauchschwaden kamen aus einem Fenster.


    Statistik
» Artikel online
784
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2207299
» Anzahl Ressorts
10

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro